unbekannter Gast
vom 18.02.2016, aktuelle Version,

Andreas Varga

Andreas Varga
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Februar 1977
Geburtsort Linz, Österreich
Staatsbürgerschaft Österreicher österreichisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
00000000 Osterreich HC Linz AG
00000000 Osterreich Klagenfurt
0000–2000 Osterreich HC Linz AG
2000–2002 Osterreich Alpla HC Hard
2002–2003 Schweiz TV Suhr
2003–2010 Osterreich Bregenz Handball
2010–2012 Osterreich Alpla HC Hard

Stand: 17. November 2014

Andreas Varga (* 6. Februar 1977 in Linz) ist ein österreichischer Handballspieler.

Karriere

Varga holte seine ersten Titel im Alter von 18 Jahren als Teil der ersten Mannschaft des ASKÖ Linde Linz. Mit den Oberösterreichern konnte der Rückraumspieler 1995/96 ein weiteres Mal das Double aus Meisterschaften und Cup gewinnen.[1] Für die Linzer war er, mit einer Unterbrechung in Klagenfurt, bis zur Saison 1999/00 aktiv.[2] Anschließend nahm ihn der Alpla HC Hard unter Vertrag.[3] 2002 beendete der gebürtige Stahlstädter frühzeitig seine Anstellung bei den Vorarlbergern, um seinem ehemaligen Trainer Zoltan Cordas zum TV Suhr zu folgen.[4] Nach nur einer Saison bei den Schweizern wechselte er zurück in die HLA zu Bregenz Handball.[5] In seiner Zeit bei den Bregenzern konnte er jedes Jahr den Meistertitel und einmal das Double feiern. Außerdem nahm die Mannschaft wiederholt an der EHF Champions League teil und erreichte dabei mehrmals die Gruppenphase. 2010 verlängerten die Landeshauptstädter seinen Vertrag aufgrund einer geplanten Verjüngung des Teams nicht. Kurz darauf wurde er erneut vom HC Hard engagiert.[6] Seine letzte Spielzeit bei den Hardern krönte Varga erneut mit dem Österreichischen Staatsmeistertitel, damit konnte er während seiner aktiven Karriere zehnmal diesen Titel gewinnen.

HLA-Bilanz

Saison Verein Spielklasse Tore 7-Meter Feldtore
2008/09 Bregenz Handball HLA 45 5/6 40
2009/10 Bregenz Handball HLA 34 0/1 34
2010/11 Alpla HC Hard HLA 52 0/0 52
2011/12 Alpla HC Hard HLA 11 0/0 11
2008–2012 gesamt HLA 142 5/7 (71 %) 137

Einzelnachweise

  1. Sebastian Rauch: Varga beendet eine beispiellose Karriere. laola1.at, 4. Juni 2012, abgerufen am 17. November 2014.
  2. Extra Time 03/08. bregenz-handball.at, abgerufen am 17. November 2014.
  3. Der totale Handball-Service: Alle Kader der HLA-Vereine. wienerzeitung.at, 2000-19-06, abgerufen am 17. November 2014.
  4. Handball: Andi Varga verlässt Hard. wienerzeitung.at, 10. Juli 2002, abgerufen am 17. November 2014.
  5. EINKAUFSPROGRAMM ABGESCHLOSSEN:Bregenz holt Teamspieler Varga. sportlive.at, 29. Juni 2003, abgerufen am 17. November 2014.
  6. Varga wird ein "Roter Teufel". vol.at, 18. Mai 2010, abgerufen am 17. November 2014.