unbekannter Gast
vom 17.04.2018, aktuelle Version,

Anna Heringer

Anna Heringer (* 13. Oktober 1977 in Rosenheim) ist eine deutsche Architektin, die im Bereich des Nachhaltigen Bauens tätig ist.

Leben

Geboren in Rosenheim, wuchs Anna Heringer im oberbayerischen Laufen nahe Salzburg auf. Neunzehnjährig unternahm sie einen Auslandsaufenthalt in Bangladesch; dort wurde ihr Interesse an dem Land entfacht, als sie für eine Nichtregierungsorganisation arbeitete. 2004 schloss Heringer das Studium der Architektur an der Kunstuniversität Linz ab. Als Abschlussarbeit entwarf sie den Neubau der METI Handmade School im bangladeschischen Rudrapur. Der Entwurf wurde ein Jahr später realisiert und brachte der Planerin internationale Architekturpreise ein, so beispielsweise den Aga Khan Award for Architecture. Das Projekt wurde mit Hilfe lokaler Handwerker und unter Verwendung traditioneller Baustoffe wie Bambus und Lehm ausgeführt. Angrenzend wurde zudem eine Berufsschule für angehende Elektriker gebaut. Nach dem Studium in Linz folgte ein Dissertationsstudium an der TU München.[1]

Heringer hatte Gastprofessuren in Stuttgart, Linz und Wien inne.

Sie ist eine von 6 Protagonisten im Dokumentarfilm Die Zukunft ist besser als ihr Ruf.

Stil

DESI vocational school in Rudrapur, Bangladesch

Typisch für Heringer ist die Berücksichtigung traditioneller Bauformen, die Einbeziehung der örtlichen Bevölkerung sowie die umweltfreundliche Ausrichtung ihrer Architektur, z. B. wird die Berufsschule in Rudrapur mittels Solarstrom versorgt. Insgesamt spielt auch der Entwicklungshilfe-Aspekt eine große Rolle.

Rezeption und Auszeichnungen

Die Werke Heringers wurden unter anderem im MoMA, MAM São Paulo und bei der Architekturbiennale Venedig gezeigt. Des Weiteren ist Heringer der Fachwelt durch den Gewinn des Aga Khan Award for Architecture [2] im Jahr 2007 und des Global Award for Sustainable Architecture im Jahr 2011 bekannt geworden.

  Commons: Anna Heringer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Gespräch mit Anna Heringer: Von der Schönheit der Nachhaltigkeit, architektur-bauforum.at vom 15. Dezember 2008, abgerufen am 12. März 2018.
  2. derstandard.at vom 14. Mai 2017: Anna Heringer: Die Zukunftsmacherin; abgerufen am 14. Mai 2017