unbekannter Gast
vom 18.03.2017, aktuelle Version,

Anna Mitgutsch

Anna Mitgutsch auf der Leipziger Buchmesse 2016

Anna Mitgutsch (* 2. Oktober 1948 in Linz) ist eine österreichische Literaturwissenschaftlerin und Schriftstellerin.

Leben

Anna Mitgutsch studierte an der Universität Salzburg Anglistik und Germanistik. Sie unternahm zahlreiche Reisen nach Südostasien und den Nahen Osten, lebte längere Zeit in Israel, und lehrte von 1971 bis 1973 an den britischen Universitäten Hull University und University of East Anglia. 1974 promovierte sie an der Universität Salzburg mit einer Dissertation über die englische Lyrik der sechziger Jahre zum Doktor der Philosophie. Von 1975 bis 1978 war sie wissenschaftliche Assistentin am Institut für Amerikanistik der Universität Innsbruck. 1978/1979 war sie Gastprofessorin für Englische Literatur an der Ewha Women's University in Seoul und von 1979 bis 1985 lehrte sie am Amherst College in Massachusetts, am Sarah Lawrence College in New York, an der Tufts University und am Simmons College in Boston deutsche Sprache und Literatur. In den neunziger Jahren war sie als writer-in-residence am Oberlin College (Ohio), am Lafayette College und am Allegheny College (Pennsylvania) tätig. Sie lebt als freischaffende Autorin in Linz mit mehreren langjährigen Aufenthalten in den USA.

Auszeichnungen

Mitgutsch, die unter anderem Mitglied der Grazer Autorenversammlung und Vizepräsidentin der IG Autorinnen Autoren ist und bis zu ihrem Austritt im Jahr 2000 dem P.E.N.-Club Österreich angehörte, erhielt unter anderem folgende Auszeichnungen:

Werke

  • Zur Lyrik von Ted Hughes. Diss. Phil., Salzburg 1974
  • Die Züchtigung. Roman, Düsseldorf (Claassen)1985
  • Das andere Gesicht. Roman, Düsseldorf (Claassen) 1986; dtv
  • Ausgrenzung. Roman, Frankfurt am Main (Luchterhand) 1989; dtv
  • In fremden Städten. Roman, Hamburg (Luchterhand) 1992; dtv
  • Abschied von Jerusalem. Roman, Berlin (Rowohlt Berlin) 1995, dtv
  • Erinnern und erfinden. Grazer Vorlesungen, Graz (Droschl) 1999
  • Haus der Kindheit. Roman, München (Luchterhand) 2000; dtv
  • Familienfest. Roman, München (Luchterhand) 2003; btb
  • Zwei Leben und ein Tag. Roman, München (Luchterhand) 2007; btb
  • Wenn du wiederkommst. Roman, München (Luchterhand) 2010; btb
  • Die Grenzen der Sprache. An den Rändern des Schweigens. Essays, in der Reihe Unruhe bewahren, Residenz-Verlag (St. Pölten) 2013.
  • Die Welt, die Rätsel bleibt. Essays. München (Luchterhand) 2013.
  • Die Annäherung. Roman. Luchterhand, München 2016, ISBN 978-3-630-87470-8.

Übersetzungen

  • John Gallahue: Auf Befehl seiner Heiligkeit. Roman, Wien (Szolnay) 1975
  • Philip Larkin: Gedichte, Stuttgart (Klett-Cotta) 1988

Literatur

  • Anne Rothe: Constructing memory in/through contemporary German literature, Los Angeles, Calif. 2003
  • Kristin Teuchtmann: Über die Faszination des Unsagbaren, Frankfurt am Main [u.a.] 2003
  • Anna Mitgutsch, Linz 2004
  • Kurt Bartsch und Günther A. Höfler (Hg.): DOSSIER 28: Anna Mitgutsch, Graz/Wien 2009

Einzelnachweise

  1. Ehrendoktoren der Universität Salzburg