unbekannter Gast
vom 07.01.2018, aktuelle Version,

Anton Bernard

Italien Anton Bernard
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 18. April 1989
Geburtsort Bozen, Italien
Größe 178 cm
Gewicht 82 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
2005–2008 Starbulls Rosenheim
2008–2009 HC Bozen
2009–2010 Valley Jr. Warriors
seit 2010 HC Bozen

Anton Bernard (* 18. April 1989 in Bozen) ist ein italienischer Eishockeyspieler, der seit 2010 beim HC Bozen zunächst in der Serie A1 und seit 2013 in der Österreichischen Eishockey-Liga spielt. Sein Bruder Andreas Bernard ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere

Anton Bernard begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung des SV Kaltern. 2005 wechselte er zu den Starbulls Rosenheim, für deren Junioren er von 2005 bis 2007 in der Deutschen Nachwuchsliga aktiv war. Von 2006 bis 2008 spielte er zudem parallel für die Seniorenmannschaft des Vereins in der Eishockey-Oberliga, der dritten deutschen Spielklasse. Zur Saison 2008/09 kehrte der Flügelspieler in seine Heimatstadt zurück und spielte dort für den HC Bozen in der Serie A1. Mit diesem gewann er auf Anhieb die Coppa Italia und die italienische Meisterschaft. Die folgende Spielzeit verbrachte er in Nordamerika in der Nachwuchsmannschaft Valley Jr. Warriors aus der Eastern Junior Hockey League. Am Ende der Spielzeit wurde er in das All-Star Team der Liga gewählt.

Im Sommer 2010 schloss sich Bernard erneut dem HC Bozen an, mit dem er in der Saison 2011/12 erneut italienischer Meister wurde. Zu Beginn der folgenden Spielzeit gewann er mit seiner Mannschaft zudem die Supercoppa Italiana. 2013 wechselte er mit seinem Klub in die Österreichische Eishockey-Liga, die er gleich im ersten Jahr mit den Südtirolern als erster nicht-österreichischer Klub gewinnen konnte.

International

Für Italien nahm Bernard im Juniorenbereich an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft der Division II 2006, der U18-Junioren-Weltmeisterschaft der Division I 2007, der U20-Junioren-Weltmeisterschaft der Division II 2008, also er gemeinsam mit Marco Insam Torschützenkönig des Turniers wurde, sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften der Division I 2007 und 2009, als er zum besten Spieler seiner Mannschaft gewählt wurde, teil.

Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften 2012 und 2014 in der Top-Division sowie 2013, 2015 und 2016 in der Division I. Zudem vertrat er seine Farben bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele in Sotschi 2014 und in Pyeongchang 2018.

Erfolge und Auszeichnungen

International

  Commons: Anton Bernard  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien