Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 25.01.2018, aktuelle Version,

Augustin I. Bartolomäus Hille

Augustin Bartholomäus Hille, Lithographie von Adolf Dauthage, 1854
Wappen Augustin Bartolomäus Hille, Bischof von Leitmeritz (1832–1865)

Augustin Bartolomäus Hille (auch Augustin Bartholomäus Hille; tschechisch Augustin Bartoloměj Hille); * 2. Dezember 1786 in Großschönau; † 26. April 1865 in Leitmeritz war von 1831 bis 1865 Bischof von Leitmeritz.

Werdegang

Augustin Bartolomäus Hille war zunächst Nachhilfelehrer. Da er Priester werden wollte, studierte er am Leitmeritzer Priesterseminar Philosophie und Theologie. Am 23. April 1810 erhielt er die Priesterweihe. Anschließend wirkte er als Kaplan und Katechet in Schluckenau. Ab 1820 lehrte er Pastoraltheologie an der Diözesan-Lehranstalt in Leitmeritz, wo er 1824 zum Konsistorialrat sowie zum Rektor des Priesterseminars, 1826 zum Ehrendomherrn und 1831 zum Domherrn ernannt wurde.

Bischof von Leitmeritz

Nach der Erhebung des Leitmeritzer Bischofs Vincenz Eduard Milde zum Erzbischof von Wien wurde Augustin Bartholomäus Hille zu dessen Nachfolger berufen. Am 19. September 1832 erfolgte die Bischofsweihe und 1841 Ehrenbürger der Stadt Leitmeritz.

Während seiner Amtszeit von 1831 bis 1865 in Leitmeritz wurde 1845 das Marienhospital errichtet, die Wenzelskirche neu geweiht und eine Lehrerbildungsanstalt gegründet. Nach den Reformen des Josephinismus wurden die Jesuiten nach Leitmeritz berufen und 1850 entstand ein Knabenkonvikt in Oberpolitz, das später nach Mariaschein verlegt wurde. 1859 wurde eine Taubstummenanstalt eröffnet. Für den Klerus wurden Exerzitien und ab 1855 regelmäßig Pastoralkonferenzen abgehalten. Seit 1861 war Augustin Bartolomäus Hille auch Mitglied des Böhmischen Landtags.

Literatur

  Commons: Augustin Bartoloměj Hille  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Vincenz Eduard Milde Bischof von Leitmeritz
1832–1865
Augustin II. Pavel Vahala