unbekannter Gast
vom 22.02.2015, aktuelle Version,

Austrian International

Die Austrian International sind die Internationalen Meisterschaften von Österreich im Badminton. Sie werden seit 1964 ausgetragen. In den Anfangsjahren fanden sie aller zwei Jahre statt, seit 1974 jährlich. Traditionell stehen im Starterfeld neben den Gastgebern auch zahlreiche deutsche Badmintonspieler.

Die Sieger

Saison Herreneinzel Dameneinzel Herrendoppel Damendoppel Mixed
1964 Deutschland Franz Beinvogl Deutschland Heidi Menacher England Roger Mills
England Michael Rawlings
Deutschland Heidi Menacher
Deutschland Edeltraud Hefter
Deutschland Rupert Liebl
Deutschland Heidi Menacher
1966 Danemark Tom Bacher Deutschland Demokratische Republik 1949 Ruth Preuß Deutschland Franz Beinvogl
Deutschland Siegfried Betz
Osterreich Brigitte Hlinka
Osterreich Lore Voit
Deutschland Siegfried Betz
Deutschland Anke Witten
1968 Deutschland Siegfried Betz Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Lučka Križman Danemark Tom Bacher
Danemark Poul Petersen
Danemark Anne Berglund
Danemark Bente Jeppesen
Danemark Tom Bacher
Danemark Bente Jeppesen
1970 Osterreich Hermann Fröhlich Deutschland Demokratische Republik 1949 Monika Thiere Deutschland Franz Beinvogl
Deutschland Siegfried Betz
Osterreich Ingrid Wieltschnig
Osterreich Elisabeth Wieltschnig
Deutschland Siegfried Betz
Deutschland Anke Betz
1972 Danemark Poul Petersen Tschechoslowakei Alena Poboráková Danemark Tom Bacher
Danemark Poul Petersen
Osterreich Britta Kirchhofer
Osterreich Elisabeth Wieltschnig
Osterreich Hermann Fröhlich
Osterreich Lore König
1974 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Gregor Berden Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Vita Bohinc Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Gregor Berden
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Stane Koprivšek
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Vita Bohinc
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Lučka Križman
Osterreich Hermann Fröhlich
Osterreich Lore König
1975 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Gregor Berden Tschechoslowakei Alena Poboráková Deutschland Franz Beinvogl
Deutschland Siegfried Betz
Deutschland Anke Betz
Deutschland K. Kistler
Osterreich Hermann Fröhlich
Osterreich Lore König
1976 Osterreich Reinhold Pum Tschechoslowakei Alena Poboráková Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Gregor Berden
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Stane Koprivšek
Deutschland Anke Betz
Deutschland Christa Feser
Osterreich Reinhold Pum
Osterreich Lore König
1977 Osterreich Hermann Fröhlich Tschechoslowakei Taťána Pravdová Deutschland Franz Beinvogl
Deutschland Günter Swoboda
Deutschland Jutta Vogel
Deutschland Elke Weber
Tschechoslowakei Konstantin Holobradý
Tschechoslowakei Taťána Pravdová
1978 nicht ausgetragen
1979 Deutschland Ulrich Rost Niederlande Hanke de Kort Deutschland Ulrich Rost
Deutschland Bernd Wessels
Niederlande Hanke de Kort
Niederlande Karin Duyvestijn
Deutschland Bernd Wessels
Deutschland Ingrid Morsch
1980 Deutschland Helmut Streit Deutschland Gudrun Ziebold Deutschland Harald Klauer
Deutschland Hans Werner Niesner
Polen Bożena Wojtkowska
Polen Maria Bahryj
Osterreich Ernst Stingl
Osterreich Renate Dietrich
1981 China Volksrepublik Chen Changjie China Volksrepublik Chen Ruizhen Sowjetunion Viktor Samarin
Sowjetunion Leonid Paikin
Polen Bożena Wojtkowska
Polen Ewa Rusznica
China Volksrepublik Chen Changjie
China Volksrepublik Chen Ruizhen
1982 Deutschland Harald Klauer Wales Angela Nelson Niederlande Ivan Kristanto
Niederlande Frank van Dongen
Sowjetunion Alla Prodan
Sowjetunion Nadezhda Litvincheva
Sowjetunion Viktor Shvachko
Sowjetunion Nadezhda Litvincheva
1983 Indien Syed Modi Chinese Taipei Sherry Liu Indien Partho Ganguli
Indien Leroy D’sa
Kanada Linda Cloutier
Kanada Denyse Julien
Neuseeland Graeme Robson
Neuseeland Toni Whittaker
1984 Indien Syed Modi Schweden Lena Staxler Sowjetunion Vitali Shmakov
Sowjetunion Vyatscheslav Shtshukin
Deutschland Heidemarie Krickhaus
Deutschland Cathrin Hoppe
Sowjetunion Vitali Shmakov
Sowjetunion Lyubov Fedotova
1985 nicht ausgetragen
1986 Danemark Kim Brodersen Diana Koleva Danemark Claus Thomsen
Danemark Henrik Svarrer
Niederlande Paula Kloet
Sowjetunion Nataliya Zhavoronkova
Sowjetunion Andrey Antropov
Sowjetunion Irina Rozhkova
1987 Danemark Ib Frederiksen Niederlande Astrid van der Knaap Niederlande Pierre Pelupessy
Niederlande Alex Meijer
Niederlande Monique Hoogland
Niederlande Erica van Dijck
Niederlande Alex Meijer
Niederlande Erica van Dijck
1988 Danemark Claus Thomsen Polen Bożena Siemieniec Deutschland Stephan Kuhl
Deutschland Robert Neumann
Polen Bożena Haracz
Polen Bożena Siemieniec
Polen Jerzy Dołhan
Polen Bożena Haracz
1989 Sowjetunion Andrey Antropov Sowjetunion Elena Rybkina Deutschland Ralf Rausch
Deutschland Volker Eiber
Danemark Charlotte Madsen
Danemark Anne Mette Bille
Sowjetunion Andrey Antropov
Sowjetunion Elena Rybkina
1990 Sowjetunion Andrey Antropov Sowjetunion Elena Rybkina England Dave Wright
England Nick Ponting
Sowjetunion Elena Rybkina
Sowjetunion Vlada Chernyavskaya
Danemark Christian Jakobsen
Danemark Marlene Thomsen
1991 Schweden Rikard Magnusson Sowjetunion Elena Rybkina Deutschland Michael Keck
Deutschland Robert Neumann
Sowjetunion Elena Rybkina
Sowjetunion Vlada Chernyavskaya
Polen Jerzy Dołhan
Polen Bożena Haracz
1992 GUS Andrey Antropov England Joanne Muggeridge England Andy Goode
England Chris Hunt
GUS Natalja Ivanova
GUS Julia Martynenko
England Simon Archer
Danemark Maria Rasmussen
1993 Niederlande Chris Bruil Osterreich Irina Serova England Simon Archer
England Nick Ponting
Danemark Anne Søndergaard
Danemark Lotte Thomsen
England Nick Ponting
England Joanne Wright
1994 Schweden Rikard Magnusson Schweden Margit Borg Russland Andrey Antropov
Russland Nikolay Zuev
Shyu Yu-Ling
Lee Ming-Hwa
Russland Nikolay Zuev
Russland Nadezhda Chervyakova
1995 Schweden Henrik Bengtsson Shyu Yu-Ling Danemark Janek Roos
Danemark Allan Borch
Chen Li-Chin
Tsai Hui-Min
Deutschland Björn Siegemund
Deutschland Katrin Schmidt
1996 Danemark Kenneth Jonassen Danemark Mette Pedersen Danemark Jesper Larsen
Danemark Peder Nissen
Danemark Majken Vange
Danemark Pernille Harder
Ukraine Vladislav Druzchenko
Ukraine Viktoria Evtuschenko
1997 Niederlande Chris Bruil Niederlande Judith Meulendijks England Anthony Clark
England Ian Pearson
Deutschland Karen Stechmann
Deutschland Nicol Pitro
Deutschland Michael Keck
Deutschland Karen Stechmann
1998 Osterreich Jürgen Koch Niederlande Carolien Glebbeek Schottland Craig Robertson
Schottland Alastair Gatt
Schottland Elinor Middlemiss
Schottland Sandra Watt
Schottland Kenny Middlemiss
Schottland Elinor Middlemiss
1999 Danemark Niels Christian Kaldau Russland Ella Karachkova Bulgarien Svetoslav Stoyanov
Bulgarien Mihail Popov
Schottland Kirsteen McEwan
Schottland Sandra Watt
Schottland Kenny Middlemiss
Schottland Kirsteen McEwan
2000 Danemark Kasper Ødum Russland Marina Yakusheva Danemark Joachim Fischer Nielsen
Danemark Janek Roos
England Rebecca Pantaney
England Joanne Wright
Schweden Ola Molin
Schweden Johanna Persson
2001 Danemark Kenneth Jonassen England Tracey Hallam Polen Michał Łogosz
Polen Robert Mateusiak
Russland Ella Karachkova
Russland Anastasia Russkikh
Danemark Mathias Boe
Danemark Britta Andersen
2002 Finnland Ilkka Nyqvist Schweden Sara Persson England James Anderson
England Robert Blair
Danemark Helle Nielsen
Danemark Lene Mørk
Schweden Dennis Lens
Schweden Johanna Persson
2003 Polen Przemysław Wacha Deutschland Xu Huaiwen Polen Michał Łogosz
Polen Robert Mateusiak
Russland Ekaterina Ananina
Russland Irina Ruslyakova
England Simon Archer
England Donna Kellogg
2004 Polen Przemysław Wacha Cheng Shao-chieh Lee Sung-Yuan
Lin Wei-Hsiang
Bulgarien Petya Nedelcheva
Bulgarien Neli Boteva
Danemark Jesper Thomsen
Danemark Britta Andersen
2005 nicht ausgetragen
2006 Danemark Joachim Persson Deutschland Juliane Schenk Osterreich Jürgen Koch
Osterreich Peter Zauner
Indonesien Cynthia Tuwankotta
Indonesien Atu Rosalina
Deutschland Ingo Kindervater
Deutschland Kathrin Piotrowski
2007 China Volksrepublik Lü Yi China Volksrepublik Zhu Jingjing China Volksrepublik Guo Zhendong
China Volksrepublik He Hanbin
China Volksrepublik Cheng Shu
China Volksrepublik Zhao Yunlei
Russland Vitalij Durkin
Russland Valeria Sorokina
2008 Indien Anand Pawar China Volksrepublik Zhang Xi Indonesien Fran Kurniawan
Indonesien Rendra Wijaya
China Volksrepublik Cai Jiani
China Volksrepublik Yu Qi
China Volksrepublik Zhang Yi
China Volksrepublik Cai Jiani
2009 Japan Kazuteru Kozai Deutschland Juliane Schenk Japan Naoki Kawamae
Japan Shōji Satō
Japan Shizuka Matsuo
Japan Mami Naito
England Robert Adcock
England Heather Olver
2010 Indonesien Andre Kurniawan Tedjono Indonesien Fransisca Ratnasari Indonesien Viki Indra Okvana
Indonesien Ardiansyah Putra
Japan Rie Eto
Japan Yu Wakita
Ukraine Valeriy Atrashchenkov
Ukraine Elena Prus
2011 Chinese Taipei Hsu Jen-hao Japan Nozomi Okuhara England Anthony Clark
England Chris Langridge
Japan Yuriko Miki
Japan Koharu Yonemoto
Hongkong Wong Wai Hong
Hongkong Chau Hoi Wah
2012 Polen Przemysław Wacha Japan Sayaka Takahashi Indien Rupesh Kumar
Indien Sanave Thomas
Malaysia Ng Hui Ern
Malaysia Ng Hui Lin
Hongkong Wong Wai Hong
Hongkong Chau Hoi Wah
2013 Japan Kento Momota Japan Yui Hashimoto Japan Hiroyuki Saeki
Japan Ryota Taohata
Japan Misato Aratama
Japan Megumi Taruno
Hongkong Chan Yun Lung
Hongkong Tse Ying Suet
2014 Indien Sourabh Varma Chinese Taipei Pai Hsiao-Ma Chinese Taipei Chen Hung-Ling
Chinese Taipei Lu Chia-Bin
Bulgarien Gabriela Stoeva
Bulgarien Stefani Stoeva
Polen Robert Mateusiak
Polen Agnieszka Wojtkowska
2015 Hongkong Ng Ka Long Hongkong Cheung Ngan Yi Indonesien Fajar Alfian
Indonesien Muhammad Rian Ardianto
Indonesien Suci Rizky Andini
Indonesien Maretha Dea Giovani
Indonesien Edi Subaktiar
Indonesien Gloria Emanuelle Widjaja

Referenzen