unbekannter Gast
vom 02.06.2017, aktuelle Version,

B-Seiten Sound

B Seiten Sound
Allgemeine Informationen
Herkunft Wien und Burgenland, Österreich
Genre(s) Reggae, Dancehall
Gründung 2004
Aktuelle Besetzung
Peter Jeidler
Mathias Newrkla
Benjamin Buchegger
Georg Moriarty
Christoph Prager
Valentin Schuppich
Matthias Reitter
Franz Prager
Fabian Muentz
Thomas Gartmayer
Moritz Gottsauner-Wolf
Lukas Grossebner
Florian Widhalm
Nicolas Fedrigotti
Andreas Humpel
Thomas Zettauer

B-Seiten Sound ist eine österreichische Reggaeband aus Wien.

Geschichte

Die Gruppe startete 2004 ursprünglich als Hobbyprojekt einiger Freunde und entwickelte sich anschließend zu einer festen Band.[1] Treibende Kraft waren der Rapper P.Tah von der Hörspielcrew und der Reggaesänger Milkman, der mit Mango Chutney einen kleinen Hit auf dem Sampler Dancehall Fieber 03 hatte.[2] Nachdem man anfangs mit Dub experimentierte, entwickelte man sich zu einer Reggae-Band. Noch vor Veröffentlichung des ersten Albums unternahm man ausgiebige Tourneen, nicht nur in Österreich, sondern auch im benachbarten Ausland, der Schweiz Süddeutschland und Tschechien. In Wien kam der Kontakt mit dem Kollektiv Duzz Down San zustande.[3] Schließlich gelang es der Band einen Plattenvertrag bei DHF Records zu ergattern, wo nach einer Promo-EP 2008 das Debütalbum Du kannst nicht tanzen erschien. Dieses wurde von Hoanzl vertrieben. Für den Song Another Cop Shot wurde ein Video bei der brasilianischen Produktionsfirma Geral Filmes in Auftrag gegeben.[4]

Im Jahr 2009 war die Band für den FM4 Award, der im Rahmen der Amadeus Austrian Music Award verliehen wird, nominiert.[5] 2010 trugen sie zum Film Sturmfrei den Soundtrack bei.[6] 2010 erschien über Bandcamp ein kostenloses Livealbum zusammen mit der Band Elsa Tootsie.[7]

Musikstil

Musikalisch lehnen sich B-Seiten Sound an den karibischen Offbeat-Reggae und dem Dancehall an. Sie sind im Wesentlichen geprägt von den Größen des Genres, wie beispielsweise The Upsetters und Bob Marley.[1] Allerdings vermischen sie ihren Sound mit verschiedenen anderen Stuilen wie beispielsweise Hip-Hop, Jazz, Funk und Balkan-Pop. Die Texte sind überwiegend auf deutsch gehalten und schwarzhumoristisch. Der Gesang setzt sich zusammen aus Rap, Toasting und Harmoniegesang.[2]

Diskografie

  • 2008: B Seiten Sound (CD-EP, DHF Records)
  • 2008: Du kannst nicht tanzen (DHF Records / Hoanzl)
  • 2010: Recorded Live at KUKE Leoben (11​.​09​.​2008) (Split-Album mit Elsa Tootsie, Free Download)

Einzelnachweise

  1. 1 2 B-Seiten Sound auf der Website des Radiosenders FM4. Abgerufen am 7. Juli 2015.
  2. 1 2 B Seiten Sound: Du kannst nicht tanzen. Reggae Vibes, 25. April 2008, abgerufen am 11. Mai 2017.
  3. Anika Dang: „Viele sehen nur die Spitze des Eisbergs“. Helden von heute, abgerufen am 11. Mai 2017.
  4. Trishes: Amadeus Screen Stories Vol. 1. FM4, 22. Juli 209, abgerufen am 11. Mai 2017.
  5. Boris Jordan: FM4 Award 2009: Die Nominierten (1). FM4, 15. Juli 2009, abgerufen am 11. Mai 2017.
  6. OST/ Various: Sturmfrei. Grooves-inc.de, abgerufen am 11. Mai 2017.
  7. B Seiten Sound. Bandcamp, abgerufen am 11. Mai 2017.