Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 03.01.2020, aktuelle Version,

Bahnhof Villach Warmbad

Villach Warmbad
Aufnahmsgebäude vom Bahnsteig 2/3
Aufnahmsgebäude vom Bahnsteig 2/3
Daten
Betriebsstellenart Haltestelle
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung Vf H1
Eröffnung 25. November 1873
Lage
Stadt/Gemeinde Villach
Ort/Ortsteil Warmbad-Judendorf
Bundesland Kärnten
Staat Österreich
Koordinaten 46° 35′ 18″ N, 13° 49′ 43″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Österreich
i16i16i18

Der Bahnhof Villach Warmbad ist eine Betriebsstelle an der Bahnstrecke Villach–Rosenbach in der Stadtgemeinde Villach im Stadtteil Warmbad-Judendorf in Kärnten, Österreich.

Geschichte

Aufnahmsgebäude 1913

Der Bahnhof wurde am 25. November 1873 mit dem Abschnitt VillachTarvis der Rudolfsbahn eröffnet.[1]

Aufbau

Die Haltestelle steht unmittelbar gegenüber der KärntenTherme. Bahnsteig 2/3 ist über eine Unterführung erreichbar.

Das Aufnahmsgebäude aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist ein Typenbau nach Regeltyp D der Rudolfsbahn. Der Hauptbau hat einen kreuzförmigen Grundriss und ist 16,76 Meter lang und 6,64 Meter breit.[2] Nördlich schließt ein schmälerer Anbau mit Fachwerkauflagen an, in dem sich eine halboffene Wartehalle befindet. Das Aufnahmsgebäude steht unter Denkmalschutz.[3]

Verkehr

Linien Linienverlauf Taktfrequenz
Rosenbach – Winkl im Rosental – Ledenitzen – Faak am See – Finkenstein – Gödersdorf – Villach Warmbad – Villach Westbahnhof – Villach Hbf – Villach St. Ruprecht – Annenheim – Sattendorf – St. Urban am Ossiacher See – Ossiach-Bodensdorf – Steindorf am Ossiacher See – Tiffen – Feldkirchen in Kärnten (– St. Martin-Sittich – Mautbrücken – Glanegg – Tauchendorf-Haidensee – Liebenfels – St. Veit an der Glan Westbahnhof – St. Veit an der Glan) Stundentakt
Villach Hbf – Villach Westbahnhof – Villach Warmbad – Fürnitz – Neuhaus an der Gail – Pöckau – Arnoldstein – Nötsch – Emmersdorf im Gailtal – St. Stefan-Vorderberg – Görtschach-Förolach – Presseggersee – Vellach-Khünburg – Hermagor Stundentakt
Villach Hbf – Villach Westbahnhof – Villach Warmbad – Fürnitz – Neuhaus an der Gail – Pöckau – Arnoldstein – Tarvisio Boscoverde einzelne Züge (sonn-/feiertags)
R Villach Hbf – Villach Westbahnhof – Villach Warmbad – Fürnitz – Neuhaus an der Gail – Pöckau – Arnoldstein einzelne Züge

Seit dem Fahrplanwechsel 2016/17 verkehrt der Regionalzug nach Kötschach-Mauthen nicht mehr. Stattdessen wurde die S-Bahn-Linie 4 nach Hermagor eingerichtet.[4]

Commons: Bahnhof Villach Warmbad  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Geschichte von Warmbad Villach auf unikum.ac.at, abgerufen am 3. März 2018.
  2. Peter Swittalek: Die Empfangsgebäude der Habsburger Monarchie. In: ICOMOS – Hefte des Deutschen Nationalkomitees. Eisenbahn und Denkmalpflege. Band 9, 1993, ISSN 2365-5623, S. 84 (uni-heidelberg.de).
  3. Dehio-Handbuch. Die Kunstdenkmäler Österreichs. Kärnten. Anton Schroll, Wien 2001, ISBN 3-7031-0712-X, S. 1024.
  4. Neuer Fahrplan tritt am 11. Dezember in Kraft | ÖBB. In: ÖBB Corporate Blog. (oebb.at [abgerufen am 1. März 2018]).