unbekannter Gast
vom 01.11.2017, aktuelle Version,

Bahnstrecke Dobermannsdorf–Poysdorf

Dobermannsdorf–Poysdorf
Streckennummer (ÖBB): 185 01
Streckenlänge: 20,33 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
von Mistelbach
von Stammersdorf
0,00 Dobermannsdorf
nach Hohenau
3,39 Hausbrunn
6,47 Altlichtenwarth
11,70 Großkrut
12,00 Anschlussgleis
16,01 Walterskirchen
17,99 Ketzelsdorf
20,33 Poysdorf
nach Enzersdorf bei Staatz

Die Bahnstrecke Dobermannsdorf–Poysdorf ist eine eingestellte rund 20 km lange Nebenbahnstrecke im Weinviertel in Niederösterreich. Sie verlief von Dobermannsdorf nach Poysdorf.

Geschichte

Die Strecke Dobermannsdorf–Poysdorf wurde am 8. Mai 1907 durch die Niederösterreichischen Landesbahnen eröffnet. Dort bestand Anschluss an die 1888 eröffnete Lokalbahn Enzersdorf bei Staatz–Poysdorf der Österreich-Ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft.

1927 wurde der Oberbau der Strecke erneuert und die Streckenhöchstgeschwindigkeit konnte von 30 auf 50 km/h angehoben werden. Aufgrund brüchiger Schwellen zwischen Ameis und Poysdorf wurde der Personenverkehr am 8. August 1977 auf diesem Abschnitt eingestellt. Die Gleise zwischen Dobermannsdorf und Poysdorf wurden im November bzw. Dezember 2012 abgebaut.

Siehe auch

Literatur

  • Wolfdieter Hufnagl: Die Niederösterreichischen Landesbahnen. Transpress-Verlag, Stuttgart 2003, ISBN 978-3-613-71214-0.
  Commons: Poysdorfer Bahn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien