unbekannter Gast
vom 20.01.2017, aktuelle Version,

Bernd Kaintz

Bernd Kaintz (* 27. März 1980 in Eisenstadt) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Kaintz begann seine Karriere beim SV Güssing. Vom ehemaligen Erstligisten wechselte er zum Grazer AK. Anfangs wurde er nur bei den Amateuren in der steirischen Landesliga eingesetzt. Nach halbwegs guten Leistungen bei den Amateuren der Rotjacken wurde er ab und zu sogar bei den Profis eingewechselt. 2002 wechselte er dann zum SV Mattersburg wo er lange Zeit einen Stammplatz im rechten Mittelfeld der Burgenländer hatte, diesen jedoch an Cem Atan verlor. Im Winter 2006 erfolgte der Wechsel zum SC-ESV Parndorf 1919 in die Erste Liga, welche die zweithöchste Spielklasse in Österreich darstellt. Nach dem Abstieg des SC-ESV Parndorf wechselte er nach Kärnten, wo er ab Sommer 2008 zwei Jahre beim Regionalligisten Wolfsberger AC/St. Andrä spielte. 2010 ging er in die Regionalliga Ost zum SC Ritzing, nach einem halben Jahr wechselte er zum SK Rapid Wien in dessen zweite Mannschaft. Seit 2012 spielt er für den UFC Purbach im Burgenland.