unbekannter Gast
vom 30.01.2018, aktuelle Version,

Bernhard Naber

Bernhard Naber OSB (* 5. Juli 1934 in Großmotten; † 27. Jänner 2018 in Altenburg[1]) war Abt des Stiftes Altenburg.

Leben

Bernhard Naber trat nach der Matura 1953 in die Benediktinerabtei Altenburg ein. Am 31. August 1957 legte er seine Profess ab. Er empfing am 11. Juli 1958 durch den Bischof von St. Pölten, Franz Žak, die Priesterweihe. Er diente als Pfarrer in Altenburg ab 1994 und in Strögen ab 1997.

1978 wurde er vom Konvent zum Abt von Altenburg gewählt. 1989 und 2001 wurde er im Amt bestätigt.[2][3] Er organisierte in Altenburg zahlreiche Sonderausstellungen. Ein besonderes Anliegen war ihm die humanitäre Aktion Lettland.[4] Am 31. August 2005 resignierte er auf sein Amt.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Parte auf der Homepage des Stiftes Altenburg
  2. Mitteilungsblatt der Österreichischen Benediktinerkongregation - Füreinander 27 - Bericht aus dem Kloster Altenburg 2001 (Memento vom 24. September 2003 im Internet Archive)
  3. Die Presse Archiv - Abt Bernhard Naber wiedergewählt
  4. NABER, Bernhard OSB – Orden-online.de