unbekannter Gast
vom 04.01.2018, aktuelle Version,

Bettina Emmerling

Bettina Emmerling (* 5. März 1980 in Wolfsberg) ist eine österreichische Politikerin (NEOS). Sie ist seit 2015 Abgeordnete zum Wiener Landtag und Mitglied des Wiener Gemeinderats.

Leben

Emmerling legte 1999 die Matura am Ingeborg-Bachmann-Gymnasium in Klagenfurt ab und studierte zwischen 1999 und 2005 Umweltsystemwissenschaften an der Universität Graz. Ihr Studium schloss sie mit dem Magistergrad ab. Sie absolvierte 2004 ein Erasmus-Auslandssemester an der Universität Bratislava und besuchte zwischen 2006 und 2007 den postgradualen Lehrgang „Management und Umwelt“ (MSc.) in St. Pölten. Daneben absolvierte sie Praktika in den Branchen Telekommunikation, Consulting und öffentliche Verwaltung. Emmerling ist seit Mai 2005 Projektleiterin für Verkehr und Mobilität bei der Österreichischen Energieagentur in den Bereichen Studien und Expertise für Entscheidungträger aus Wirtschaft und Politik sowie im Bereich Evaluierung und Maßnahmenentwicklung für Klimaschutzprogramme.

Emmerling engagierte sich ab Dezember 2013 bei den NEOS in Wien-Döbling sowie im Europawahlkampf der NEOS und wurde im Februar 2014 Themengruppenleiterin Verkehr der NEOS in Wien. Im Juni 2014 übernahm sie die Funktion der Bezirkskoordinatorin Döbling. Sie kandidierte auf dem dritten Platz der Landesliste der NEOS bei der Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien 2015[1] und war Listenerste in den Wahlkreisen Simmering, Meidling, Hietzing und Döbling.[2] Am 24. November 2015 wurde sie als Landtagsabgeordnete bzw. Gemeinderätin angelobt. In der Folge übernahm sie die Funktion der stellvertretenden Klubvorsitzenden und ist Frauensprecherin, Verkehrssprecherin, Umweltsprecherin, Tierschutzsprecherin und Landwirtschaftssprecherin des NEOS-Klubs.

Emmerling ist verheiratet und Mutter zweier Kinder.

Einzelnachweise

  1. vienna.at: „NEOS präsentieren Landesliste: Beate Meinl-Reisinger als Spitzenkandidatin“, 5. August 2015
  2. meinparlament.at