unbekannter Gast
vom 01.04.2018, aktuelle Version,

Blaue Lagune (Fertighauszentrum)

Fertighauszentrum „Blaue Lagune“
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1991
Sitz Wien
Leitung Erich Benischek (Geschäftsführer)
Umsatz 425 Mio. Euro (2014)[1]
Branche Fertighaus
Website www.blauelagune.at

Die Blaue Lagune ist Europas größtes Fertighauszentrum.[2] Das rund 74.000 m² große Ausstellungsareal ist in Wiener Neudorf, südlich von Wien, gleich neben der Shopping City Süd gelegen. Der Firmensitz und die Verwaltung befinden sich in Wien.

Geschäftsmodell

Das Zentrum versteht sich nach Eigendefinition als „Smart Expo“: Neben dem Thema Fertighaus werden Themenwelten und Beratungsservices rund um Bauen, Sanieren/Renovieren und modernes Wohnen angeboten.[3] Die Blaue Lagune funktioniert ähnlich einem Shoppingcenter bzw. einer Ganzjahres-Messe. Aktuell stellen rund 100 Anbieter aus, rund 40 % davon im Bereich Fertighaus (Stand Dezember 2015). Im Durchschnitt informieren sich rund 150.000 Menschen jährlich in der Blauen Lagune.

In Österreich wird heute jedes dritte Ein- oder Zweifamilienhaus in Fertigbauweise errichtet. Das Fertighauszentrum hat dazu seit seiner Eröffnung 1991 einen wesentlichen Beitrag geleistet: Zu Beginn der 90er Jahre lag der Anteil der Fertighäuser bei Neubauten bei rund 12 Prozent, heute liegt dieser bei über 33 Prozent.

Die Unternehmen in der Fertighaus-Branche in Österreich erzielen einen Umsatz von 848 Millionen Euro pro Jahr. Rund 50 % davon, also 425 Millionen Euro, werden über die Blaue Lagune abgesetzt.[4]

Geschichte

Die Blaue Lagune wurde 1991 von Erich Benischek gegründet. Er war zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Jahre in der Immobilien- bzw. Fertighausbranche tätig.

Die offizielle Eröffnung fand am 13. Juni 1992 statt.[5] In der ersten Ausbaustufe umfasste das Fertighauszentrum 51 Musterhäuser. Die Investitionen im Rahmen der Gründung betrugen 14,53 Millionen Euro. Neben den Musterhäusern wurde von Beginn an Beratung und Service zu den Themen Finanzierung und Fertigkeller angeboten.

1997/98 wurde das Fertighauszentrum auf 65 Musterhäuser erweitert. Dabei wurden 3,27 Millionen Euro investiert.[6]

2001/02 folgte mit Investitionen in der Höhe von 7,27 Millionen Euro die zweite Erweiterung auf 85 Musterhäuser. Zusätzlich wurde Platz für ergänzende Ausstellungswelten geschaffen.

Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Themenwelten bzw. Beratungszentren errichtet:

  • Gartenwelt: Mai 2006
  • Energiewelt: März 2009[7]
  • Garagenwelt: Dezember 2009
  • Sicherheitswelt: Dezember 2010 (wird derzeit umgeplant, Stand Dezember 2015)[8]
  • Wellnesswelt: September 2012
  • Erweiterung der Energiewelt zur Technologiewelt: 2012/13 (mit den Themen Smart Living, Bau-Innovationen, Dachgeschoss-Ausbau und Dachsanierung)
  • Fensterwelt: April 2014

Seit Mai 2014 ist die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft Partner der Blauen Lagune und betreibt am Ausstellungsgelände ihr Service-Center Ost.[9]

Am 1. Oktober 2014 wurde das LISI-Haus (Living Inspired by Sustainable Innovation) im Rahmen des Ausstellungs-Schwerpunktes „Architektur und Innovation“ eröffnet. Es ist das Gewinnerhaus des Solar Decathlon 2013 und wurde auf fünf Holz-Pontons direkt am See des Fertighauszentrums errichtet.[10]

Einzelnachweise

  1. www.blauelagune.at
  2. www.fertighaustraeume.at (Memento des Originals vom 2. Februar 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fertighaustraeume.at
  3. www.blauelagune.at
  4. www.blauelagune.at
  5. www.scs.at
  6. www.blauelagune.at
  7. Bericht in der Kronenzeitung
  8. www.polizei.gv.at
  9. www.ogni.at
  10. www.tuwien.ac.at