unbekannter Gast
vom 12.03.2014, aktuelle Version,

Burgstall Steinberg

w1

Burgstall Steinberg
Planskizze des Burgstalls Steinberg von Johann Ev. Lamprecht

Planskizze des Burgstalls Steinberg von Johann Ev. Lamprecht

Alternativname(n): Steinedt
Burgentyp: Niederungsburg
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Rainbach im Innkreis-Steinberg
Geographische Lage 48° 28′ 9,6″ N, 13° 31′ 29,3″ O

Der Burgstall Steinberg (auch mit Steinedt bezeichnet) ist eine abgegangene Burg in der Gemeinde Rainbach im Innkreis im Bezirk Schärding von Oberösterreich, etwa 0,3 km ostnordöstlich des Ortsteiles Steinberg.

Der Burgstall wurde im 19. Jahrhundert von Johann Ev. Lamprecht beschrieben und vermessen. Der Burgstall ist mittlerweile gänzlich eingeebnet.[1] Von dem Waldstück, das Lamprecht beschrieben hat, ist nur mehr ein kleiner Rest vorhanden, der größere Teil wurde zu Ackerland umgestaltet.

Literatur

  • Johann Ev. Lamprecht: Archäologische Streifzüge und Untersuchungen verschiedener Umwallungsorte des unteren Innviertels. Manuskript im OÖ. Landesmuseum, ohne Ort und ohne Jahr (ca. 1880).
  • Josef Reitinger: Die ur- und frühgeschichtlichen Funde in Oberösterreich. Oberösterreichischer Landesverlag (Schriftenreihe des OÖ. Musealvereins, Bd. 3), Linz 1968.
  • Christian K. Steingruber: Eine kritische Betrachtung des Historisch-Topographischen Handbuches der Wehranlagen und Herrensitze Oberösterreichs. Ober-Österreichisches Landesarchiv, Linz 2013.

Einzelnachweise

  1. Christian K. Steingruber, 2013, S. 371.