unbekannter Gast
vom 19.04.2017, aktuelle Version,

Campus Bad Gleichenberg

FH Joanneum, Campus Bad Gleichenberg
Trägerschaft Fachhochschule Joanneum Graz
Ort A-8344 Bad Gleichenberg, Kaiser-Franz-Josef-Straße 24
46° 52′ 22″ N, 15° 54′ 23″ O
Lehrstühle Eva Adamer-König (Gesundheits- und Tourismusmanagement)
Elisabeth Pail (Diätologie und Ernährung)
Gabriele Schwarz (Ergotherapie)[1]
Studenten ca. 350 (2013)[1]
Mitarbeiter ca. 35 fest angestellt, über 100 externe Vortragende[2]

Der Campus Bad Gleichenberg der Fachhochschule Joanneum Graz ist eine hochschulische Außenstelle in Bad Gleichenberg im Vulkanland in der Oststeiermark.

Die Lehrgänge bestehen seit 2001. Der Kurort nennt sich „kleinste Hochschulstadt der Welt“.[3] Zusammen mit der Landesberufsschule Bad Gleichenberg (LBS BG) und den Tourismusschulen Bad Gleichenberg (TS BG) bietet der Ort eine einschlägige Berufsbildung vom Lehrberuf bis zum Masterstudium.

Fachhochschule FH-Joanneum Bad Gleichenberg

Geschichte

Bad Gleichenberg ist noch aus der Monarchiezeit her eine der ältesten Kurstädte (1843), und verfügt über natürliche Mineralquellen. Der florierende Kurbetrieb kam im Zuge des Zweiten Weltkriegs aber vollständig zum erliegen.[4] Daher wurde 1949 die Gastwirtefachschule der Wirtschaftskammern (1946 in Pichl an der Enns gegründet, heute TS)[5] und 1950/53 die Landesberufsschule (LBS) gegründet.[1]

Nachdem die Gastwirtefachschule im Laufe des Thermenboom der 1980er sukzessive zu einer umfassenden berufsbildenden mittleren und höheren Schule ausgebaut worden war,[5] und die Berufsschule die größte der Steiermark und die größte Tourismusberufsschule Österreichs wurde, [6] begann 2001 auch die Fachhochschule Joanneum am Standort einen Studiengang.[1][7] Damit wurde Bad Gleichenberg quasi das Kompetenzzentrum für Tourismus für Südostösterreich.[4]

Es gab Anlaufschwierigkeiten, viele Studenten waren konsterniert, in der kleinen Provinzstadt zu studieren, und vor Ort gab es als Studienbetreuung einzig ein Sekretäriat. Der erste Jahrgang dieses Studium baute aber in Eigenregie eine gewisse Infrastruktur auf, und der sich als erfolgreich erweisende Lehrgang bekam 2004 ein eigenes Gebäude neben der HLT/HLS.[1][8][2]

2006 wurden mit Diätik und Ergotherapie neue Studiengänge begonnen,[9] dann auch Masterstudien, und es waren bald 350 Studenten vor Ort.[1] Mit 2007/08 wurde auch begleitend an der Höheren Lehranstalt das Schulprofil von reiner Gastronomie hin zu Konzepten der Gesundheitsberufe erweitert,[5] und die Zusammenarbeit weiter intensiviert.

Im Jahr 2014 schied Elisabeth Schnegg-Primus, die den Lehrstuhl für Ergotherapie aufgebaut hatte, aus dem Team der Fachhochschule in den Freiberuf aus.[10][11]

Organisation

Der Campus der FH Joanneum umfasst drei Institute (Lehrstühle, Stand 2014):[12][11]

  • Gesundheits- und Tourismusmanagement: Eva Adamer-König (gehört zum Department für Management)[13]
  • Diätologie und Ernährung: Elisabeth Pail (Department für Gesundheitsstudien, Pail)[14]
  • Ergotherapie: Gabriele Schwarze (Department für Gesundheitsstudien, Pail)

Ausbildung

Derzeit (2014/15) werden folgende Studiengänge angeboten:[11][15][12]

Für Bachelor- und Master-Studiengänge der FH Joanneum werden keine Studienbeiträge eingehoben. Die postgradualen Master-Lehrgänge sind kostenpflichtig.[16]

Wohnheime

Für die Studierenden gibt es zwei Wohnheime, eines der Österreichischen Jungarbeiterbewegung( ÖJAB-Haus Bad Gleichenberg Studentinnen- und Studentenwohnheim), und ein weiteres (Privates Bad Gleichenberger Studierendenheim), oder die Möglichkeit, Privatzimmer zu nehmen.[17]

Bauliches

Der Campus der Fachhochschule liegt direkt anschließend an den Campus der Tourismusschulen. „am schönsten und teuersten Platz des Kurparks[18] von Bad Gleichenberg. Es handelt sich um ein Hotelareal der Belle Époque, der nach seinen guten Jahren im und nach dem Krieg Lazarettstandort war, und durch Kampfhandlungen in den letzten Kriegswochen teils zerstört und dann wiedererrichtet wurde.[5]

Das Gebäude südlich des alten Hotels Possenhofen[19] der TS ist der Campus der Fachhochschule (Kaiser-Franz-Josef-Straße 24). Es wurde 2003 als funktioneller Bau errichtet.[2][7]

  Commons: Fachhochschule Joanneum Bad Gleichenberg  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 6 FH Joanneum: Campus Guide Bad Gleichenberg, Fassung 2012/13, insb. Abschnitt How It All Began, S. 8 ff (englisch; pdf, fh-joanneum.at, abgerufen 30. Januar 2015; Weblink zum Download der aktuellen Fassung).
  2. 1 2 3 Eine Uni… in Bad Gleichenberg? 10 Jahre FH JOANNEUM als Bürde, Fremdkörper oder rentabler Entwicklungsmotor?, FH Joanneum, 2010, fh-joanneum.at → News → 13. Thermenkreis in Bad Gleichenberg.
  3. So etwa in 180 Jahre Bad Gleichenberg – Der Kur auf der Spur, suedoststeiermark.at;
    um den Ruf muss sie aber etwa mit Verscio in Tessin konkurrieren, vergl. Dimitris Juwel am Eingang zu den Centovalli. Die «kleinste Universitätsstadt» heisst Touristen und Einheimische willkommen. NZZ online, 6. April 2006.
  4. 1 2 Paul Eder: Thermenregion Oststeiermark/Südburgenland. Thermen als Motor der regionalen Wirtschaftsentwicklung. Kapitel 2.08. In: Harald Hitz, Helmut Wohlschlägl (Hrsg.): Das östliche Österreich und benachbarte Regionen: ein geographischer Exkursionsführer. Böhlau Verlag, Wien 2009, ISBN 978-3-205-78447-0, Abschnitt 5.1 Bad Gleichenberg, S. 250 ff. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche Kapitel S. 241–262).
  5. 1 2 3 4 Geschichte der Tourismusschulen Bad Gleichenberg, tourismusschule.com.
  6. Landesberufsschule Bad Gleichenberg, Eintrag auf schule.at → Schulführer.
  7. 1 2 Chronologie, fh-joanneum.at → Medien → Facts & Figures.
  8. Erste Graduierung in Bad Gleichenberg, FH Joanneum, 2005, fh-joanneum.at → News → 13. Thermenkreis in Bad Gleichenberg.
  9. Eröffnung der neuen Gesundheitsstudien an der FH JOANNEUM Bad Gleichenberg, Pressemitteilung, FH Joanneum (auf fh-joanneum.at).
  10. Ergotherapie (Schnegg-Primus, Elisabeth), soziales.steiermark.at → Leistungen, Einrichtungen, Dienste und Kontaktpersonen, abgerufen 1. Februar 2014.
  11. 1 2 3 FH Joanneum: Campus Guide Bad Gleichenberg, Fassung 2012/13, insb. Abschnitt Who is who - online, S. 10 f (Download s.o.).
  12. 1 2 Organigramm, Stand Oktober 2014 (pdf, fh-joanneum.at).
  13. Department für Management, fh-joanneum.at.
  14. Department für Gesundheitsstudien, fh-joanneum.at;
    zum Institut gehört auch Health Care and Hospital Management (Lehrgang: PLG, BB), zusammen mit der Med Uni Graz, Public Health School Graz, KAGes; siehe MBA in Health Care and Hospital Management, medunigraz.at.
  15. Studienangebot Bad Gleichenberg, fh-joanneum.at (Suchseite mit dem aktuellen Stand)
  16. FAQ: Wie hoch sind die Studiengebühren bzw. Lehrgangsgebühren an der FH JOANNEUM?, fh-joanneum.at, abgerufen 30. Januar 2015.
  17. Studentenunterkünfte, bad-gleichenberg.riskommunal.net;
    Wohnen in Bad Gleichenberg, fh-joanneum.at.
  18. Zitat Bürgermeisterin Christine Siegel, wiedergegeben in Eine Uni… in Bad Gleichenberg? 10 Jahre FH JOANNEUM als Bürde, Fremdkörper oder rentabler Entwicklungsmotor?, FH Joanneum, 2010 (Weblinks s.o.)
  19. Villa Possenhofen, bad-gleichenberg.gv.at > Unsere Gemeinde > Geschichte > Historische Ansichten.