Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.09.2018, aktuelle Version,

Capo (Unternehmen)

CAPO Austrian Headwear GmbH

Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1912
Sitz Egg
Leitung Thomas Merk,
Thomas Löpenhaus-Boras
Website www.capo-austria.com

Das Unternehmen Capo ist ein 1912 in Egg (Vorarlberg, Österreich) gegründeter Hersteller von Hüten und Mützen.

Geschichte

Am 25. März 1912 wurde das Unternehmen als „Vorarlberger Strohhutfabrik“ im Bregenzerwald gegründet, wo große Strohhüte zum Heumachen sowie die in der Region typischen schwarzen Trachtenhüte für Frauen („Schäohüte“) hergestellt wurden.[1]

Der typische „Schäohut“ (Strohhut, Sommer) der Bregenzerwälder Frauentracht
Annemarie Moser-Pröll (1972)

1938 übernahmen die Gebrüder Sommer aus Stuttgart die Fabrik. In den 1960er Jahren wurde in „Hutfabrik“ umfirmiert und es wurden Papier-, Filz- und Heuhüte produziert.[2] Seit 1971 werden unter dem Markennamen „Capo“ Hüte und modische Stoffmützen hergestellt.

Als Ausstatter der österreichischen Ski-Nationalmannschaft in den erfolgreichen 1970er Jahren gewann das Unternehmen Medienpräsenz und internationale Bekanntheit.

1989 wurde die Fabrik von der Firma Doppelmayr übernommen und Michael Doppelmayr war zwei Jahre lang Geschäftsführer. Das Unternehmen wurde bald an die Schweizer Firma Wunderlich & Sonderegger verkauft. Nach dem Konkurs des Unternehmens im Jahr 1998 führten Markus Kopf und Bertold Bischof den Betrieb in einem neu errichteten Gebäude in Egg (Melisau) fort, das Stammhaus wurde an die Sutterlüty Handels GmbH verkauft und die Fertigung 1998 von Egg nach Chemnitz verlegt.[3]

Am 1. Juli 2015 wurde das Unternehmen an den Strickmoden-Hersteller Bruno Barthel aus Chemnitz (Deutschland) verkauft[4] und heute sind Thomas Merk und Thomas Löpenhaus-Boras als Eigentümer und Geschäftsführer tätig.[5][6]

Einzelnachweise

  1. Strohhut 1980er-Jahre
  2. Männerhut aus Wollfilz
  3. Capo zieht den Hut vor den Eggern (21. Oktober 2017)
  4. Bruno Barthel übernimmt Capo (19. November 2015)
  5. Huthersteller CAPO hat neuen Besitzer (8. September 2015)
  6. Vorarlberger Huthersteller CAPO schließt Vorarlberger Standorte (14. Juni 2017)