unbekannter Gast
vom 14.06.2017, aktuelle Version,

Carina Wenninger

Carina Wenninger
Carina Wenninger (2016)
Informationen über die Spielerin
Geburtstag 6. Februar 1991
Geburtsort Thal (Steiermark), Österreich
Größe 179 cm
Position Abwehr
Juniorinnen
Jahre Station
2000–2005
2005–2006
2006–2007
SV Thal
FC Gratkorn
DFC LUV Graz
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2009
2008–
FC Bayern München II
FC Bayern München
30 0(4)
130 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006–2007
2007–
Österreich U-19
Österreich
6 0(?)
62 0(3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2016/17

2 Stand: 13. Juni 2017

Carina Wenninger (2013)
im Trikot der Nationalmannschaft

Carina Wenninger (* 6. Februar 1991 in Thal) ist eine österreichische Fußballspielerin, die seit der Saison 2008/09 beim Bundesligisten FC Bayern München unter Vertrag steht.

Karriere

Vereine

Wenninger begann neunjährig beim SV Thal mit dem Fußballspielen und wechselte vierzehnjährig zum FC Gratkorn; in beiden Vereinen kickte sie noch gemeinsam mit Burschen. Die Zugehörigkeit zur reinen Damenmannschaft erfolgte 2006 mit dem Wechsel zum DFC LUV Graz, für den sie eine Saison lang spielte.

2007 verpflichtete sie der FC Bayern München (gemeinsam mit Viktoria Schnaderbeck), für deren zweite Mannschaft sie am 9. September 2007 (1. Spieltag) beim 4:0-Heimsieg über den Karlsruher SC debütierte. Ihr erstes Regionalligator erzielte sie am 16. September 2007 (2. Spieltag) beim 5:1-Sieg im Auswärtsspiel gegen den VfL Sindelfingen. Bevor sie am 24. Mai 2009 (18. Spieltag) beim 4:1-Sieg im Auswärtsspiel gegen den TSV Pfersee Augsburg ihr letztes Regionalligaspiel bestritt, kam sie am 26. Oktober 2008 (7. Spieltag) beim 5:5-Unentschieden im Heimspiel gegen den SC Freiburg – in der 84. Minute für Mandy Islacker eingewechselt – zu ihrem Debüt in der ersten Mannschaft und auch in der Bundesliga.

Nationalmannschaft

Zwischen 2006 und 2007 spielte Wenninger sechsmal für die österreichische U-19-Nationalmannschaft. Am 5. Mai 2007 debütierte sie in der A-Nationalmannschaft, die das erste Qualifikationsspiel für die Europameisterschaft 2009 gegen die Auswahl Polens in Freistadt mit 0:1 verlor.[1] Ihr erstes Länderspieltor erzielte sie am 26. August 2007 in Gleisdorf beim 5:0-Sieg über die Auswahl Israels; ebenfalls im Rahmen der EM-Qualifikation.[2]

Erstmals erreichte sie mit der A-Nationalmannschaft in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2013 als Gruppen-Zweiter die Ausscheidungsspiele um die Teilnahme an der Endrunde, scheiterte jedoch an der Auswahlmannschaft Russlands, da das Hinspielergebnis von 0:2 im Rückspiel mit 1:1 nicht mehr reichte.

Vier Jahre später schloss sie mit der Mannschaft die Gruppe 8 der 2. Qualifikationsrunde für die Europameisterschaft 2017 als Zweitplatzierter hinter Norwegen ab und qualifizierte sich erstmals für ein bedeutsames Turnier, nachdem man ein Jahr zuvor als Erstteilnehmer das Turnier um den Zypern-Cup gewann.

Erfolge

  Commons: Carina Wenninger  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wenningers erstes Länderspiel auf frauenfussball.at
  2. Wenningers erstes Tor auf frauenfussball.at