Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 20.07.2018, aktuelle Version,

Chemiepark Linz

Der Chemiepark Linz ist ein 1 km² großes Industrieareal im Stadtgebiet von Linz, an dem zahlreiche Unternehmen vorwiegend der Chemieindustrie angesiedelt sind. Der Chemiepark besitzt Anschluss an das Autobahn- und Bahnnetz und ist über den Tankhafen an die Wasserstraße der Donau angebunden.

Geschichte

Altes Direktionsgebäude der ehem. Stickstoffwerke (2017)

Der Standort wurde 1939 als Stickstoffwerke Ostmark AG gegründet[1] aus denen 1946 die Österreichische Stickstoffwerke AG hervorging. 1973 erfolgte die Umbenennung in Chemie Linz AG. Ab den späten 1980er Jahren wurden Tochtergesellschaften ausgelagert (Chemie Linz, Agrolinz, CL Pharma) und der Konzern in weiterer Folge in mehrere Einzelunternehmen geteilt.

Unternehmen im Chemiepark Linz

sowie zahlreiche weitere Unternehmen oder Firmenniederlassungen.[4]

Einzelnachweise

  1. Sonderfall Oberösterreich? – Industriegründungen der Nationalsozialisten in Oberösterreich; abgerufen am 12. November 2016.
  2. chemiepark.at: Patheon;abgerufen am 12. November 2016.
  3. Thermo Fisher Scientific - US. Abgerufen am 20. Juli 2018 (amerikanisches Englisch).
  4. Chemiepark Linz – weitere Unternehmen; abgerufen am 12. November 2016.