unbekannter Gast
vom 23.06.2017, aktuelle Version,

Christ-Königs-Kirche (Perchtoldsdorf)

Westansicht der Christkönigskirche

Die Christ-Königs-Kirche ist die Pfarrkirche der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Perchtoldsdorf (Evangelische Kirche A. B.) in der Marktgemeinde Perchtoldsdorf in Niederösterreich in der Wenzel-Frey-Gasse 2.

Geschichte

Die evangelische Gemeinde wurde im Jahre 1920 als Predigtstation und im Jahre 1938 als Tochtergemeinde der Pfarrgemeinde A.B. Mödling gegründet und wurde im Jahre 1953 selbstständig.

Kirche und Gemeindezentrum

Die Kirche mit eingezogenem Rechteckchor und eingestelltem, quadratischem Turm im Eingangsbereich wurde nach Plänen des Architekten Sepp (Josef) Schuster errichtet.[1] Die Grundsteinlegung fand am 2. August 1959 statt und die Einweihung am 17. Juni 1962.[2] Im Jahr 1992 wurde das Gemeindezentrum und 1994 der Turm renoviert.

Die Glasmalerei bei den 13 Kirchenfenstern schuf Günther Baszel. Sie sind Illustrationen des „Perchtoldsdorfer Gemeindeliedes“ (Jesus Christus herrscht als König), das der Dichter und Pietist Philipp Friedrich Hiller schrieb.[2]

1967 wurden drei Glocken der Glockengießerei Pfundner aufgezogen und am 18. Juni 1967 geweiht.[2] Im Jahr 1981 erhielt die Kirche eine neue zweimanualige Orgel, die von der Orgelbaufirma Gerhard Hradetzky in Oberbergern gebaut wurde.

Pfarrhaus

Das Pfarrhaus in der Wenzel-Frey-Gasse 4 wurde 1991 errichtet.

  Commons: Christ-Königs-Kirche (Perchtoldsdorf)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Dehio-Handbuch: Niederösterreich, südlich der Donau, Teil 2, S. 1642; Verlag Berger, Horn/Wien 2003
  2. 1 2 3 Hildegund Frank: 50 Jahre evangelische Christ-Königs-Kirche; Perchtoldsdorfer Rundschau 08.-09.2011 // 11 (Online)