Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 06.04.2020, aktuelle Version,

Christian Thomas Rachlé

Christian Thomas Rachlé (* 1. November 1965 in Klagenfurt)[1] ist ein österreichischer römisch-katholischer Theologe und Autor.

Biografie

Rachlé wuchs als zweites von vier Kindern in Eferding in Oberösterreich auf. Seine Mutter stammte aus Oberösterreich, sein Vater aus Graz, Steiermark, wohingegen der Familienname eher auf Wurzeln in der französischen Schweiz hindeutet. Nach seiner Schulausbildung folgten Studien in Horn und Salzburg sowie das Doktoratsstudium in Graz. Nach Kaplansjahren in Wolfsberg und Treibach/Althofen kam er als Akademiepfarrer an die Heeresunteroffiziersakademie nach Enns in Oberösterreich und an den Wochenenden war er als Landpfarrer in Preitenegg in der Bürgerspitalkirche tätig. Seine Berufung zum Priester soll er bei einer Soldatenwallfahrt in Lourdes in Frankreich empfunden haben.

Als Priester der Militärdiözese Österreich verblieb er beim Österreichischen Bundesheer, schlug die Offizierslaufbahn ein und war 15 Jahre beim Militärkommando Steiermark. Rachlé absolvierte Auslandseinsätze des Österreichischen Bundesheeres am Golan, in Bosnien-Herzegowina, im Kosovo, im Tschad und im Libanon. Auf diesen Reisen wandte er sich in den 2000er Jahren dem Scheiben zu.

Heute ist er beim Streitkräfteführungskommando in der Belgier-Kaserne im Dekanat Graz für die Steiermark, Niederösterreich, das Burgenland und Wien tätig.

Der Erlös seiner Bücher soll karitativen Zwecken beim St. Georgs Verein zufließen.

Publikationen (Auswahl)

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. OG-Portrait: Mil.Superior Dr. Christian Thomas RACHLÉ. In: Zeitschrift der Offiziersgesellschaft Steiermark. 3–4, 2005, S. 33 (PDF; 1,9 MB)