unbekannter Gast
vom 28.03.2017, aktuelle Version,

Deniz Mujić

Deniz Mujić
Spielerinformationen
Geburtstag 7. August 1990
Geburtsort Dornbirn, Österreich
Größe 188 cm
Position Mittelfeld / Sturm
Junioren
Jahre Station
1997–2007 FC Dornbirn
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007–2010
2010–2011
2012
2012–2013
2013–2014
2014–
2016
2016–
FC Dornbirn
FC Bayern München II
FC Pasching
FC Dornbirn
Schwarz-Weiß Bregenz
FC St. Gallen II
FC Schaffhausen (Leihe)
FC Chiasso (Leihe)
76 (15)
23 0(0)
14 0(3)
13 (10)
13 0(9)
40 (23)
18 (11)
18 0(6)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009–2010 Österreich U-20 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 5. März 2017

Deniz Mujić (* 7. August 1990 in Dornbirn) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere

Vereine

FC Dornbirn

Mujić begann seine Karriere im Alter von sechs Jahren in der Jugend des FC Dornbirn. Dort entwickelte er sich über die Jahre zu einem vielversprechenden Talent und debütierte 2007 für die Kampfmannschaft in der drittklassigen Regionalliga West.

Trotz seines jungen Alters konnte er sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen und avancierte mit vier Saisontoren zum drittbesten Torschützen seines Vereins. Durch seine starken Leistungen, vor allem zu Beginn der Saison, bemühte sich der österreichische Rekordmeister Rapid Wien in der Winterpause um eine Verpflichtung des Spielers,[1] die jedoch mit dem Veto von Mujić selbst scheiterte. Die Spielzeit 2007/08 schloss der ambitionierte Mujić mit der Mannschaft mit einem für ihn enttäuschenden zehnten Tabellenrang ab.

Mit der Verpflichtung von Armand Benneker als Trainer zur Spielzeit 2008/09 präsentierte sich die Mannschaft von Grund auf verändert mit einem neuen System und belegte ab Beginn der Saison einen Platz im oberen Tabellendrittel. Mujić avancierte als hängende Spitze zu einem der Leistungsträger der Mannschaft und glänzte neben seinen Torvorlagen mit acht Treffern auch im Abschluss. Am Saisonende kehrte er mit dem Verein als Meister der Regionalliga West nach 20 Jahren in den österreichischen Profifußball zurück.[2]

In der zweiten Spielklasse verzeichnete der Verein einen kapitalen Fehlstart und schlitterte gleich zu Beginn der Spielzeit an das Tabellenende. Bis zur Winterpause gelangen lediglich zwei Siege und war abgeschlagener Letzter. Als Konsequenz holte man für die Frühjahrssaison insgesamt fünf Neuzugänge, darunter drei Offensivkräfte. Mujić, der in der gesamten Hinrunde kein einziges Tor erzielen konnte, stagnierte in seiner Entwicklung und lief Gefahr seinen gesicherten Stammplatz an Neuzugang Wilfried Domoraud zu verlieren. Infolgedessen absolvierte Mujić ein Probetraining beim deutschen Zweitligisten Karlsruher SC,[3] bekam jedoch kein Vertragsangebot und verblieb auch zur Rückrunde bei seiner bisherigen Mannschaft. Zur Rückrunde der Spielzeit 2009/10 ließ die Mannschaft einen leichten Aufwärtstrend erkennen, der jedoch durch die Lizenzverweigerung in erster Instanz durch die Bundesliga schnell wieder abklang. Bereits vor dem Saisonende gab die Vereinsführung daraufhin bekannt, keine Berufung einzulegen und den Zwangsabstieg zu akzeptieren. In der Folge wurde Mujić mit dem Verein auch auf sportlicher Ebene Letzter und stieg wieder in die Drittklassigkeit ab. Persönlich konnte er seine Leistungen zur Rückrunde erheblich steigern und erzielte insgesamt drei Tore.

FC Bayern München II und FC Pasching

Im Juli 2010 verließ er daraufhin nach 13 Jahren als Spieler des FC Dornbirn den Verein[4] und unterschrieb beim FC Bayern München, für deren zweite Mannschaft er in der 3. Liga zum Einsatz kam, einen bis zum 30. Juni 2012 gültigen Vertrag.[5][6] Am 3. August 2010 (3. Spieltag) debütierte er bei der 1:4-Niederlage im Auswärtsspiel gegen Kickers Offenbach im deutschen Profifußball, kam dort zu 23 Ligaeinsätzen und stieg am Saisonende mit der Mannschaft in die viertklassige Regionalliga Süd ab. Zum Ende des Jahres 2011 wurde sein Vertrag aufgelöst; Mujić wechselte zum österreichischen Regionalligisten FC Pasching, bei dem der einen bis Juni 2016 befristeten Vertrag erhielt.[7]

FC Dornbirn und Schwarz-Weiß Bregenz

Nach 14 Ligaspielen und drei Toren (alle an den letzten drei Spieltagen erzielt) kehrte er zum FC Dornbirn zurück. Dort bestritt er vom 23. März 2013 (18. Spieltag) bis zum 29. Mai 2013 (nachgeholter 28. Spieltag) 13 Ligaspiele in der drittklassigen Regionalliga West und erzielte zehn Tore; darunter der Dreifachtorerfolg am letzten Spieltag, beim 5:1-Sieg im Heimspiel gegen den FC Pinzgau Saalfelden am 9. Mai 2013 (30. Spieltag). Danach wechselte er zum Ligakonkurrenten Schwarz-Weiß Bregenz und kam in der Hinrunde 13 Mal zum Einsatz und erzielte neun Tore.

FC St. Gallen II

Vom 1. Jänner bis 30. Juni 2014 stand Mujić beim FC St. Gallen II in der drittklassigen 1. Liga Promotion unter Vertrag.

Nationalmannschaft

2009 bis 2010 bestritt Mujić fünf Länderspiele für die U-20-Nationalmannschaft.

Erfolge

Einzelnachweise

  1. Mujić zu Rapid? 1.vsport.at, abgerufen am 19. Juli 2010
  2. FC Dornbirn im Siegesrausch salzburg24.at, abgerufen am 19. Juli 2010
  3. KSC testet österreichischen Nachwuchsstürmer ka-news.de, abgerufen am 19. Juli 2010
  4. Deniz Mujić vor Wechsel zum FC Bayern München vol.at, abgerufen am 19. Juli 2010
  5. Neuer Offensivmann aus Österreich fcbayern.de, abgerufen am 19. Juli 2010
  6. Auch Mujić zu den Bayern (Memento vom 20. Juli 2010 im Internet Archive) laola1.at, abgerufen am 19. Juli 2010
  7. Vereinswechsel auf www.weltfußball.de