Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 31.01.2018, aktuelle Version,

Der Fall Jägerstätter

Filmdaten
Originaltitel Der Fall Jägerstätter
Produktionsland Österreich, Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 1971
Länge 110 Minuten
Stab
Regie Axel Corti
Drehbuch Hellmut Andics
Besetzung

Der Fall Jägerstätter ist ein österreichisch-deutscher Fernsehfilm aus dem Jahr 1971. Regie führte Axel Corti nach einem Drehbuch von Hellmut Andics. Der Film war eine Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF. Es ist die Verfilmung des Lebens des österreichischen Landwirts Franz Jägerstätter (1907–1943), der als Kriegsdienstverweigerer im Zweiten Weltkrieg wegen „Wehrkraftzersetzung“ zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde. Die Erstausstrahlung erfolgte am 11. April 1971 im ORF und im ZDF.[1]

Handlung

Der Landwirt Franz Jägerstätter lebt im oberösterreichischen St. Radegund, er besitzt eine kleine Landwirtschaft und arbeitet in der Kirche als Mesner. Er lehnt vehement das nationalsozialistische Regime ab und steht zu seiner stark ausgeprägten Religiosität. Am 23. Februar 1943 erhält er die Einberufung zur Wehrmacht nach Enns, wo er sich am 1. März meldet. Jägerstätter jedoch verweigert den Wehrdienst, er begründet seine Entscheidung damit, dass er als Christ einem ungerechten Regime nicht dienen könne und an einem verbrecherischen Krieg nicht teilnehmen dürfe. Er lehnt es ab, die Verantwortung für die Angelegenheiten des Staates der Obrigkeit zu überlassen, trotz des Rats seiner Freunde. Nach seiner persönlichen Ansicht kann ihm kein Mensch – kein „Führer“ und kein Bischof – die Verantwortung für sein Tun abnehmen. Er steht mit dieser Entscheidung allein gegen seine Familie, gegen sein Dorf, gegen seine Kirche da. Im Jahre 1943 wird der dreifache Vater durch das Reichskriegsgericht zum Tode verurteilt, er wird am 9. August 1943 im Zuchthaus Brandenburg enthauptet.

Einzelnachweise

  1. Erstausstrahlungen von Der Fall Jägerstätter auf imdb.com