Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.09.2019, aktuelle Version,

Dominic Hassler

Dominic Hassler
Personalia
Geburtstag 30. März 1981
Geburtsort Lienz, Österreich
Größe 186 cm
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
1990–2000 ASKÖ Irschen
2000–2001 SV Austria Salzburg
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2001–2003 SV Austria Salzburg 34 (10)
2004–2005 Grazer AK 12 0(1)
2005–2006  LASK Linz (Leihe) 13 0(3)
2006–2007 Grazer AK 34 0(6)
2007–2009 FC Gratkorn 46 (16)
2009–2011 SK Sturm Graz Amateure 14 (10)
2009–2011 SK Sturm Graz 23 0(2)
2011–2012 FC Blau-Weiß Linz 21 0(7)
2012– FC Gratkorn 14 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Österreich U-21 5 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. November 2012

2 Stand: 1. Juni 2009

Dominic Hassler (* 30. März 1981 in Lienz) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers.

Karriere

Dominic Hassler begann seine Karriere in seinem Heimatort Irschen in Kärnten beim dortigen Sportverein. Im Jahr 2000 wechselte er zum Erstligisten SV Austria Salzburg und gab dort im Jahr 2002 sein Debüt in der ersten Mannschaft, ein Jahr darauf erzielte er sein erstes Tor für die Salzburger Violetten. Im Jänner 2004 übersiedelte er nach Graz zum Grazer AK, mit dem er 2004 österreichischer Meister und auch Cupsieger wurde. 2005 wechselte er leihweise für ein halbes Jahr nach Linz zu LASK Linz in die Erste Liga.

Nachdem der GAK zum ersten Mal finanziell zu Straucheln begann, kam Hassler kurzerhand zurück und wurde zur Stammkraft an der Mur. Nach dem Lizenzentzug und dem Zwangsabstieg des GAK in die Regionalliga Mitte (3. Liga) verließ Hassler das sinkende Schiff 2007 und heuerte etwas nördlicher von Graz beim FC Gratkorn an, wo er als Allrounder (kann im Mittelfeld, Innenverteidigung und Sturm eingesetzt werden) bis zum Jänner 2009 spielte.

Am 14. Jänner 2009 unterschrieb er schließlich einen Zweieinhalb-Jahresvertrag beim Sturm Graz,[1] mit dem er 2009 in der Tabelle den vierten Endrang erreichte. Mit einem Einsatz gegen den FK Austria Wien am 26. September 2010 wurde Hassler in der Saison 2010/11 österreichischer Fußballmeister. Im Sommer 2011 wechselte er zum Erste Liga-Aufsteiger FC Blau-Weiß Linz.[2]

Erfolge

Einzelnachweise

  1. kleinezeitung.at: Sturm hat sein Einkaufsprogramm bereits abgeschlossen
  2. Hassler und Bubenik zu BW Linz