unbekannter Gast
vom 21.11.2017, aktuelle Version,

Dominic Pürcher

Dominic Pürcher
Dominic Pürcher (2015)
Spielerinformationen
Geburtstag 24. Juni 1988
Geburtsort Schladming, Österreich
Größe 185 cm
Position Verteidigung
Junioren
Jahre Station
1998–2002
2002–2006
FC Schladming
AKA SK Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2011
2007–2012
2008–2009
2009–2010
2012–2013
2013–2015
2015–2016
2016–
SK Sturm Graz II
SK Sturm Graz
SV Grödig (Leihe)
TSV Hartberg (Leihe)
Kapfenberger SV
SC Austria Lustenau
SK Austria Klagenfurt
FC Schladming
61 (4)
26 (0)
25 (1)
29 (1)
24 (2)
54 (1)
26 (4)
0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
0
2006–2007
2008
2009
Österreich U-17
Österreich U-19
Österreich U-20
Österreich U-21
10 (0)
15 (0)
4 (0)
2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. Juli 2016

2 Stand: 25. Juni 2009

Dominic Pürcher (* 24. Juni 1988 in Schladming) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Abwehrspielers.

Karriere

Pürcher begann seine aktive Karriere als Fußballspieler beim SV Rohrmoos/Untertal. Im Jahre 1998 wechselte er in die Jugendmannschaft des FC Schladming. Im Jahre 2002 wechselte er von den Schladmingern an die Akademie des österreichischen Bundesligaklubs SK Sturm Graz. 2006 wechselte er dann aus der Jugendliga in die Regionalliga Mitte zu der Amateurmannschaft des SK Sturm. Ein Jahr später wurde er in den Kader der Bundesligamannschaft des Traditionsvereins aufgenommen. Zu dieser Zeit wechselte er noch zwischen den Amateuren und dem Bundesligisten, kam aber in der Bundesliga nie zum Einsatz. Am 5. August 2008 wurde bekanntgegeben, dass Pürcher, sowie Coşkun Kayhan von den Amateuren des SK Rapid Wien zum Aufsteiger in die zweithöchste österreichische Liga, dem SV Grödig, geholt wurden. In den Wochen zuvor gab es einige kleinere Schwierigkeiten, da man Pürcher nicht gehen lassen wollte, da sein Vertrag erst 2009 auslief und weil der SK Sturm Graz zu diesem Zeitpunkt noch zu wenige Spieler im Kader hatte. Am 8. August 2008 absolvierte Pürcher seinen ersten Profieinsatz in der Ersten Liga im Spiel SV Grödig gegen DSV Leoben. Er spielte 90 Minuten durch; das Spiel endete in einem 2:2-Remis. Bis dato absolvierte er 25 Spiele für den Verein aus Salzburg und erzielte dabei einen Treffer. Am 30. Juni 2009 verlängerte er seinen Vertrag mit dem SK Sturm Graz um zwei weitere Jahre. Gleichzeitig wurde er erneut in die Erste Liga verliehen, diesmal an den Aufsteiger TSV Hartberg.[1] Nach der Saison 2009/10 wurde Pürcher wieder zurück nach Graz geholt, wo er einen Platz im Profikader erhielt. Nachdem er bereits seit 2006 durchgehend – mit kurzen Ausnahmen – im Kader des Profiteams stand, absolvierte er erst zur Spielzeit 2010/11 seine ersten Ligapartien für den Grazer Traditionsverein und wurde zudem österreichischer Meister. Im Sommer 2012 wechselte er zur Kapfenberger SV. 2013 wechselte er zum Ligakonkurrenten SC Austria Lustenau. 2015 ging er zum Aufsteiger SK Austria Klagenfurt.

Nachdem er mit der Austria in die Regionalliga abgestiegen war, wechselte er im Sommer 2016 in die Oberliga zu seinem Jugendklub FC Schladming.[2]

International

Pürcher kam auch zu einigen Einsätzen für das österreichische U-17-Nationalteam (10 Einsätze), für das U-19-Nationalteam (15 Einsätze), sowie zu vier Einsätzen für die österreichische U-20-Nationalelf. Außerdem absolvierte er zwei Spiele für die Österreichische U-21-Nationalmannschaft. Außerdem war er im Jahr 2007 Teilnehmer an der U-19-Europameisterschaft in Oberösterreich.

Erfolge

  Commons: Dominic Pürcher  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. kleinezeitung: „Dicke Fische“ für Hartberg, 1. Juli 2009
  2. Ex-Klagenfurter in die Oberliga fussball-imnetz.at, am 17. Juli 2016, abgerufen am 17. Juli 2016