Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.08.2018, aktuelle Version,

Durnholzer Tal

Blick über den Durnholzer See auf Durnholz

Das Durnholzer Tal (italienisch Valdurna), kurz Durnholz, ist das längste und bedeutendste Seitental des Sarntals in Südtirol (Italien). Es zweigt bei Astfeld vom Sarntal in nordöstlicher Richtung ab und ist ungefähr zwölf Kilometer lang. Das Tal wird vom Durnholzer Bach durchflossen und endet in Durnholz am Durnholzer See auf einer Höhe von 1558 m s.l.m. An der Ostseite des Tals liegt Reinswald, dort befindet sich ein Skigebiet.[1] Das gesamte Tal gehört zum Gebiet der Gemeinde Sarntal.

Der Durnholzer Bach wird mehrmals zur Stromgewinnung abgeleitet und fließt bei Astfeld in die Talfer.

Literatur und Karten

  • Freytag & Berndt-Verlag Wien, Wanderkarte 1:50.000, Blatt WKS 4, Sterzing – Brixen, ISBN 3-85084-794-2
  • Topografische Wanderkarte, Monti Sarentini / Sarntaler Alpen, Blatt 040, 1:25.000, Casa Editrice Tabacco, ISBN 88-8315-054-6
  Commons: Durnholzer Tal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Autonome Provinz Bozen Südtirol, Abteilung Landesagentur für Umwelt: Durnholzer Bach. 23. Januar 2015, abgerufen am 23. November 2015.

Einzelnachweise

  1. Berge. Das internationale Magazin der Bergwelt. Nr. 20, September 1986, Seite 79