Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 08.06.2019, aktuelle Version,

ELL Austria

ELL Austria
Rechtsform GmbH
Sitz Wien
Leitung Christoph Katzensteiner[1]
Branche Logistik
Website www.ell.co.at

Die ELL Austria GmbH (kurz für European Locomotive Leasing) ist eine Leasinggesellschaft für Schienenfahrzeuge mit Sitz in Wien. Das Unternehmen verfügt seit 2014 über einen Bestand von elektrischen Lokomotiven des Typs Siemens Vectron.[2][3] ELL tritt als Halter der Fahrzeuge auf, die Halterkennung in der UIC-Kennzeichnung der Triebfahrzeuge ist D-ELOC.[3]

Geschichte

Im März 2014 unterzeichnete European Locomotive Leasing mit Siemens Rail Systems einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 50 Elektrolokomotiven des Typs Siemens Vectron. Dabei wurden sowohl Wechselstrom-Einsystemlokomotiven als auch Mehrsystemlokomotiven bestellt. Alle Fahrzeuge verfügen über das Zugsicherungssystem ETCS, sind für weitere Zugsicherungssysteme vorbereitet und haben eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h.[4] Bei Vertragsunterzeichnung wurde auch das schwarz-grüne Design der Lokomotiven präsentiert.[3] Finanziert wurde der Kauf durch das Investmentunternehmen KKR.[4]

Im Mai 2014 begannen Testfahrten mit den ersten beiden für ELL bestimmten Lokomotiven; die Auslieferung erfolgte im Juni 2014. Im Juli 2014 waren fünf Lokomotiven ausgeliefert. Die ersten Leasingkunden waren Salzburger Eisenbahn Transportlogistik, RTB Cargo und SBB Cargo International. Im November 2014 wurden Tests für RegioJet in Tschechien und der Slowakei durchgeführt, die einen Vertragsabschluss über drei Lokomotiven über eine Dauer von fünf Jahren nach sich zogen. Die Lokomotiven für RegioJet erhielten auf dem gesamten Wagenkasten die gelbe Farbgebung von RegioJet, an den Seiten sind kleine Logos von European Locomotive Leasing sichtbar. Weitere Anmietungen von ELL-Lokomotiven erfolgten durch die Steiermarkbahn, LTE Logistik- und Transport, die Osthannoverschen Eisenbahnen, die Wiener Lokalbahnen und die GySEV/Raaberbahn. Bis Juni 2015 wurden aus dem Rahmenvertrag 34 Lokomotiven abgerufen und ausgeliefert, davon sind elf Maschinen mehrsystemfähig.[3]

  Commons: ELL Austria  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Impressum der Website von European Locomotive Leasing, abgerufen am 21. März 2019.
  2. Über ELL. (Memento des Originals vom 12. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ell.co.at Website von European Locomotive Leasing, abgerufen am 9. September 2015.
  3. 1 2 3 4 ELL Vectron auf railcolor.net, abgerufen am 9. September 2015.
  4. 1 2 Gemeinsame Presseinformation von Siemens und ELL: ELL will bis zu 50 Vectron-Lokomotiven bei Siemens bestellen. Website von Siemens, 31. März 2014, abgerufen am 9. September 2015.