unbekannter Gast
vom 09.08.2016, aktuelle Version,

Eduard Schrack

Grabstätte der Familie Schrack auf dem Hernalser Friedhof

Eduard Schrack (* 6. Oktober 1889 in Wien; † 30. September 1979 ebenda) war ein österreichischer Industrieller und gilt als Vater der österreichischen Rundfunkindustrie.

Eduard Schrack erfand im Jahr 1914 ein optisches Stereometriesystem zur Geländevermessung. Im Jahr 1918 konnte er in Österreich die ersten Elektronenröhren für Röhrenempfänger industriell fertigen. Dazu gründete er die Firma Schrack, aus der die spätere Schrack AG und in den 1990ern die Schrack Technik hervorging. Einer seiner Partner zur Gründerzeit war der Physiker Robert Ettenreich.[1] 1928 promovierte Schrack (Dr. phil.).[2]

Im Jahr 1939 erwarb er zusätzliche Anteile an der Ericsson Österreichische Elektrizitäts AG. Sein Sohn Eduard Harald Schrack trat 1952 in dieses Unternehmen ein.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Robert Ettenreich im Nachlassverzeichnis der ÖNB abgerufen am 16. September 2010
  2. Meidling-fünf-Dörfer-ein Bezirk Seite 105 Meidlinger Kulturkreis abgerufen am 16. September 2010
  3. Würdenträger der TU Wien abgerufen am 16. September 2010
  4. Wer ist wer in Österreich. 1953.