Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.03.2019, aktuelle Version,

Elmhöhlensystem

Elmhöhlensystem

Kleines Windloch

Kleines Windloch

Lage: Steiermark, Österreich
Höhe: 1653 m ü. A.
Geographische
Lage:
47° 40′ 59″ N, 13° 57′ 20″ O
Elmhöhlensystem (Steiermark)
Elmhöhlensystem
Katasternummer: 1624/38
Geologie: Dachsteinkalk
Typ: Klufthöhle
Entdeckung: Forschungsbeginn 1908
Gesamtlänge: 5.472 m (Stand März 2014)[1]
Niveaudifferenz: 354 m (Stand Jänner 2014)[1]

Das Elmhöhlensystem befindet sich im steirischen Teil des Toten Gebirges in der Nähe des Elmsees in der Gemeinde Grundlsee. Das Kleine Windloch und das Große Windloch bilden die Zugänge zum Höhlensystem, das im Wesentlichen aus drei Hauptteilen besteht: Dem Ostgang (Großes Windloch), Westgang (Großes Windloch) und Salzburgergang (Kleines Windloch)[2].

Einzelnachweise

  1. 1 2 Die längsten und tiefsten Höhlen des Toten Gebirges und des Dachsteins (steirischer Teil). Verein für Höhlenkunde in Obersteier (VHO), abgerufen am 26. November 2018.
  2. Willi Repis: Die Höhle, Zeitschrift für Karst- und Höhlenkunde, Heft 3, 14. Jahrgang, September 1963. Das Elmhöhlensystem im Toten Gebirge. Verband Österreichischer Höhlenforscher, abgerufen am 26. November 2018.