unbekannter Gast
vom 01.01.2017, aktuelle Version,

Emil-Berlanda-Preis

Der Emil-Berlanda-Preis, nach dem Komponisten Emil Berlanda (1905–1960) benannt, wurde von 1981 bis 2011 als Musikpreis vom Land Tirol vergeben.

Der Preis wurde als Tiroler Landespreis an Persönlichkeiten für besondere Verdienste um die zeitgenössischer Musik verliehen. Er wurde von der Witwe Magdalena Berlanda auf Anregung von Othmar Costa gestiftet. Der Preis wurde alle zwei Jahre vergeben und war zuletzt mit 5.100,00 Euro dotiert. Der Preis wurde im Zuge von Diskussionen zum Namensgeber und seiner NS-Vergangenheit beendet. Der Preis wird neutral als Preis für zeitgenössische Musik fortgesetzt.[1]

Preisträger

Einzelnachweise

  1. NS-Aufarbeitung: Musikpreis wird umbenannt Der Standard, 20. Jänner 2014
  2. http://www.tirol.gv.at/fileadmin/www.tirol.gv.at/themen/kultur/abteilung/downloads/PREISTRAEG_Emil-Berlanda_bis_2011.PDF
  3. Manfred Schneider: Laudatio für Manuela Kerer anlässlich der Verleihung des Emil-Berlanda-Preises des Landes Tirol am 21. September 2011