unbekannter Gast
vom 22.01.2017, aktuelle Version,

Erwin-Schrödinger-Stipendium

Das Erwin-Schrödinger-Stipendium ist ein Auslands-Stipendium, das in Österreich seit 1985 vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF) an junge hochqualifizierte Forscher vergeben wird. Es trägt den Namen des österreichischen Physikers, Wissenschaftstheoretikers und Nobelpreisträgers Erwin Schrödinger. Unter vielen anderen Stipendiaten sind Ernst Fehr, Markus Hengstschläger und Martin Nowak. Nach einem erhalten Erwin-Schrödinger-Stipendium schaffen 64 % der Fellows den Sprung zu einer Professur.

Der Forscher stellt einen Projektantrag, der begutachtet wird.

Zielsetzung:

  • Förderung der Mitarbeit an führenden Forschungseinrichtungen im Ausland, Erwerb von Auslandserfahrung in der Postdoc-Phase.

Voraussetzung:

  • abgeschlossenes Doktorat
  • internationale wissenschaftliche Publikationen
  • Einladungsschreiben der ausländischen Forschungsstätte
  • Bei Beantragung einer Rückkehrphase: Bestätigung der inländischen Forschungsstätte