unbekannter Gast
vom 24.12.2015, aktuelle Version,

Eugenie Bernay

Eugenie Bernay, eig. Bernleutner, auch Jenny Bernay (vor 1900 – nach 1913) war eine österreichische Schauspielerin.

Leben

1911[1] heiratete sie den Architekten Elias Tropp, der gemeinsam mit Felix Dörmann die Vindobona Film-Gesellschaft gegründet hatte und auch an der Wiener Kunstfilm-Gesellschaft beteiligt war. Nachdem sie zuvor am Johann Strauß-Theater gespielt hatte[2] wirkte Bernay ab 1912 in den Filmen der Vindobona (Musikantenlene, Wamperls und Siegellacks Liebesabenteuer, Die Zirkusgräfin, Das Stiefkind (fertiggestellt von der Duca Film)) sowie der Wiener Kunstfilm (Der Unbekannte, Mit Gott für Kaiser und Reich, Die Jüdin, Der König amüsiert sich) mit, ab 1917 auch in Filmen der Sascha-Film (Das schwindende Herz). Das Geheimnis des Waldes wurde 1917 von der Fabrikationsabteilung der Zentralstelle der Feldkinos hergestellt.

Filmografie

Literatur

  • Anthon Thaller (Hrsg.): Österreichische Filmografie. Band 1: Spielfilme 1906–1918. Verlag Filmarchiv Austria, Wien 2010, ISBN 978-3-902531-70-4, S. 75, 83, 86, 91, 95, 272, 309, 338, 344, 374, 387, 395, 403.

Einzelnachweise

  1. Ursula Prokop: Neumann Tropp oder die Leichtigkeit des Seins. In: David. Jüdische Kulturzeitschrift. Nr. 90, Online verfügbar.
  2. Kinematographische Rundschau. Nr. 206, 18. Februar 1912, ZDB-ID 2446525-2, S. 8–9, zitiert nach: Anton Thaller (Hrsg.): Österreichische Filmografie. Band 1: Spielfilme 1906–1918. 2010, S. 86.