Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.10.2018, aktuelle Version,

Euregio via salina

Die Euregio via salina ist eine 1997 gegründete länderübergreifende Europaregion. Sie umfasst die Gemeinden entlang der alten Salzstraßen, die von den natürlichen Steinsalz-Lagerstätten (zumeist in Österreich) sowohl nach Venedig im Süden und ins Allgäu nach Westen führte. Der Begriff Via salina wurde neuzeitlich nach dem Namensschema der alten Römerstraßen gewählt – eine historische Straßenbezeichnung aus der Römerzeit ist nicht bekannt.

Vertragspartner der Euregio via salina sind die Regio Allgäu e.V., die Regionalentwicklung Außerfern sowie die Regio Kleinwalsertal / Bregenzerwald. Die Euregio umfasst als Mitglieder 124 Gemeinden, die Landkreise Lindau, Oberallgäu und Ostallgäu, die kreisfreie Stadt Kempten (Allgäu) sowie die Wirtschaftskammer Reutte in Tirol.

Literatur

  • Wolfgang Haberl: Allgäu, Außerfern, Kleinwalsertal, Bregenzerwald. Lexikon der Euregio via salina. Verlag Tobias Dannheimer, Kempten, 2002. ISBN 3-88881-038-8