Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.03.2020, aktuelle Version,

Eva Linsinger

Eva Linsinger (2019)

Eva Linsinger (* 1968 in Schwarzach/Pongau) ist eine österreichische Journalistin und Autorin.

Leben

Eva Linsinger ist seit 1. Februar 2015 Innenpolitik-Chefin bzw. Österreich-Ressortleiterin beim Nachrichtenmagazin profil. Sie arbeitet seit 2006 für das Nachrichtenmagazin. Davor war sie bei der Tageszeitung "Der Standard" als Innenpolitik-Redakteurin und Brüsselkorrespondentin tätig[1]. Ihre ersten journalistischen Schritte machte Linsinger bei der "AZ" und beim "Kurier". Sie trat beim "profil" in die Fußstapfen des langjährigen Innenpolitik-Chefs Herbert Lackner.[2]

Eva Linsinger studierte Geschichte und Literatur an der Universität Salzburg.[3] 2008 hat sie gemeinsam mit Sibylle Hamann das "Weißbuch Frauen / Schwarzbuch Männer" beim Deuticke Verlag veröffentlicht[4].

Publikationen

  • Weißbuch Frauen, Schwarzbuch Männer: warum wir einen neuen Geschlechtervertrag brauchen, mit Sibylle Hamann, Deuticke, Wien 2008, ISBN 978-3-552-06073-9
  • Alles nur Fake! Journalismus in den Zeiten von Postdemokratie, Message Control und Rechtspopulismus, Picus-Verlag, Wien 2019, ISBN 978-3-7117-2086-3

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. HORIZONT:Eva Linsinger wechselt zu "profil". Abgerufen am 18. Februar 2017.
  2. "Profil": Eva Linsinger wird neue Innenpolitik-Chefin. In: Die Presse. (diepresse.com [abgerufen am 18. Februar 2017]).
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 8. April 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fjum-wien.at
  4. Sibylle Hamann, Eva Linsinger: Weißbuch Frauen / Schwarzbuch Männer – Buch-Rezension | falter.at. Abgerufen am 18. Februar 2017.