Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 05.03.2020, aktuelle Version,

Filialkirche Zupfing

Kath. Filialkirche hl. Georg in Zupfing

Die Filialkirche Zupfing steht auf einer Anhöhe im Ort Zupfing in der Gemeinde Wendling in Oberösterreich. Die römisch-katholische Filialkirche hl. Georg der Pfarrkirche Wendling gehört zum Dekanat Kallham in der Diözese Linz. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Die Kirche wurde 1955 restauriert.

Architektur

Das gotische einschiffige dreijochige Langhaus mit einer Flachdecke. Der eingezogene niedrigere einjochige Chor mit einem Netzrippengewölbe und zwei Köpfen auf Konsolsteinen hat einen Fünfachtelschluss. Der halbe eingestellte Westturm trägt einen Zwiebelhelm. Das West- und Südportal ist gotisch.

Ausstattung

Der spätbarocke Hochaltar ist aus dem letzten Drittel des 18. Jahrhunderts. Der rechte Seitenaltar ist aus 1654. Der linke Seitenaltar ist aus der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Die Kanzel ist aus 1648.

Die Orgel als Positiv, aus dem 17. Jahrhundert, wurde aus der Filialkirche Hehenberg hierher übertragen.

Literatur

  • Zupfing, Filialkirche hl. Georg. S. 388. In: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Oberösterreich. Von Erwin Hainisch, Neubearbeitet von Kurt Woisetschläger, Vorworte zur 3. Auflage (1958) und 4. Auflage (1960) von Walter Frodl, Sechste Auflage, Verlag Anton Schroll & Co., Wien 1977.