Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 06.02.2020, aktuelle Version,

Filip Krämer

Basketballspieler
Filip Krämer
Spielerinformationen
Geburtstag 6. Juni 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Myjava, Tschechoslowakei
Größe 202 cm
Position Flügel
Vereinsinformationen
Verein Gießen 46ers Rackelos
Liga 2. Bundesliga ProB
Vereine als Aktiver
2011–2012 Osterreich Kapfenberg Bulls
2011–2012 Osterreich UBC St. Pölten
2012–2018 Osterreich Kapfenberg Bulls
2018–2019 England Worcester Wolves
000002019 Island Stjarnan
Seit002019 Deutschland Gießen 46ers Rackelos
Nationalmannschaft
Seit 0 2016 Osterreich Österreich 3

Filip Krämer (* 6. Juni 1992 in Myjava, Tschechoslowakei) ist ein österreichischer Basketballspieler slowakischer Abstammung. Er ist 202 cm[1] groß.

Spielerlaufbahn

Er spielte ab der Saison 2012/2013 beim österreichischen Basketballbundesligisten Kapfenberg Bulls, mit denen er 2017 und 2018 Staatsmeister wurde sowie in diesen beiden Jahren und 2014 ebenfalls den Sieg im Pokalwettbewerb errang. Legt man die statistischen Kennzahlen zu Grunde, war die Saison 2015/16 Krämers beste in Kapfenberg, als er in 38 Bundesligaeinsätzen im Durchschnitt 12,2 Punkte und 7,6 Rebounds je Begegnung erzielte.[2]

Während des Sommers 2018 entschloss sich Krämer, ins Ausland zu wechseln, er nahm ein Vertragsangebot des englischen Erstligisten Worcester Wolves an.[3] Bereits im darauffolgenden Januar löste er seinen Vertrag bei den Wolves wieder auf.[4] Er hatte für Worcester zwölf Ligaspiele bestritten und dabei im Schnitt 9,9 Punkte und 7,9 Rebounds pro Einsatz erzielt.[5] Kurz nach seinem Abschied aus England wurde er vom isländischen Erstligisten Stjarnan verpflichtet.[6]

In der Sommerpause 2019 schloss er sich dem deutschen Drittligisten Gießen 46ers Rackelos, Ausbildungsmannschaft des mittelhessischen Bundesligisten, an.[7]

Nationalmannschaft

Seine Karriere in der Nationalmannschaft begann für Krämer in der Saison 2011/2012 in der U20. Seine ersten Einsätze in der A-Nationalmannschaft hatte er im Rahmen der Qualifikation zur Basketball-Europameisterschaft 2017, als er im zweiten Einsatz gegen Deutschland sieben Punkte beisteuern konnte.

Familie

Sein Vater Roman war slowakischer Nationalspieler, sein Bruder David wurde ebenfalls Berufsbasketballspieler.[8]

Einzelnachweise

  1. Filip Kramer Basketball Player Profile, Stjarnan, News, Dominos League stats, Career, Games Logs, Best, Awards - eurobasket. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  2. ADMIRAL Basketball Bundesliga. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  3. Worcester Wolves start roster build with six new signings – British Basketball League. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  4. Forward Krämer resigns from struggling Wolves. Abgerufen am 1. Februar 2019 (englisch).
  5. Filip Kramer, Statistics. In: British Basketball League. Abgerufen am 1. Februar 2019.
  6. Torg ehf: Stjarnan getur teflt fram nýjum leikmanni í kvöld. 17. Januar 2019, abgerufen am 1. Februar 2019.
  7. https://www.2basketballbundesliga.de/filip-kraemer-schliesst-die-reihen-der-rackelos-europe-cup-erfahrung-soll-extra-schub-geben/
  8. Von CHRISTOPH HEIGL | 20 30 Uhr, 21 März 2014: Basketball: Krämer macht die Hölle heiß. 21. März 2014, abgerufen am 1. Februar 2019.
Commons: Filip Krämer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien