Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.11.2017, aktuelle Version,

Florian Mühlstein

Osterreich Florian Mühlstein
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. November 1990
Geburtsort Villach, Österreich
Spitzname Mühle
Größe 183 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #77
Schusshand Links
Spielerkarriere
2006–2009 EC KAC
2009–2015 EC Red Bull Salzburg
2015–2017 EC VSV

Florian Mühlstein (* 12. November 1990 in Villach) ist ein österreicher Eishockeyspieler, der zuletzt beim EC VSV in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere

Florian Mühlstein entstammt der Nachwuchsabteilung des EC VSV. Mit 16 Jahren wechselte er zum EC KAC in die höchste österreichische U20-Liga. In der Saison 2008/09 absolvierte er seine ersten Spiele in der Österreichischen Eishockey-Liga für die Kärntner, mit denen er in dieser Saison auch den österreichischen Titel bei den Herren und in der U20 erringen konnte. Anschließend wechselte er zum EC Red Bull Salzburg, für den er bis 2015 spielte. Mit den roten Bullen konnte er 2010 ebenfalls die österreichische Juniorenmeisterschaft und den Meistertitel bei den Herren erringen. 2011 gewann er mit den Salzburgern neben dem Landesmeistertitel auch die European Trophy durch einen 3:2-Endspielsieg gegen Jokerit Helsinki.

Am Ende der Saison 2014/15 gewann er mit dem EC Red Bull einen weiteren Meistertitel. Anschließend kehrte er zum EC VSV zurück, da er zuletzt beim EC Red Bull nur noch sporadisch eingesetzt worden war. Seit Ende der Saison 2016/17 ist er vereinslos.

International

Mühlstein spielte für Österreich im Juniorenbereich bei der U18-Weltmeisterschaft 2008 in der Division I sowie den U20-Weltmeisterschaften 2009 in der Division I und 2010 in der Top-Division.

Sein Debüt in der Herren-Nationalmannschaft gab er am 16. Dezember 2010 bei der 2:5-Niederlage gegen Norwegen im slowenischen Jesenice. Den ersten Einsatz bei einer Weltmeisterschaft bekam er in der Division I der Eishockey-Weltmeisterschaft 2014. Dort erreichte er mit der Österreichischen Mannschaft den Aufstieg in die Top-Division, in der er dann bei der Weltmeisterschaft 2015 spielte.

Erfolge und Auszeichnungen

OEHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 9 247 10 33 43 142
Playoffs 6 65 1 4 5 49

(Stand: Ende der Saison 2016/17)