Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.07.2018, aktuelle Version,

Friedhofskapelle Marbach am Walde

Friedhofskapelle in Marbach am Walde

Die romanische Friedhofskapelle Marbach am Walde steht im Friedhof neben der gotischen Pfarrkirche Marbach am Walde in der Ortschaft Marbach am Walde in der Stadtgemeinde Zwettl-Niederösterreich. Der auf die Heilige Anna geweihte Kirchenbau steht unter Denkmalschutz.

Geschichte

Der romanische Kirchenbau aus dem 12. Jahrhundert ist die Vorgängerkirche der gotischen Pfarrkirche aus dem Ende des 13. und Anfang des 14. Jahrhunderts. Die Kapelle wurde 1932 renoviert und erhielt ein Kriegerdenkmal an der Westfront. 1935 wurde die Kapelle als Kriegergedächtniskapelle geweiht. Heute dient die Kapelle aus Aufbahrungshalle.

Architektur

Der schlichte ungegliederte Kirchenbau hat ein Langhaus und einen eingezogenen Rechteckchor unter einem gemeinsamen Satteldach. Südlich am Langhaus und am Chor zeigen sich romanische Rundbogenfenster in Trichterlaibung. Das Rechteckportal ist mittig in der Westgiebelfront. Links und rechts des Portals stehen überlebensgroße Krieger auf Sockeln.

Das Langhaus hat ein Tonnengewölbe, der Triumphbogen ist spitzbogig, der Chor hat ein Kreuzgratgewölbe.

Friedhof

Am Friedhof steht ein Kruzifix des Bildhauers Wilhelm Engelmayer aus den 1950er Jahren.

Literatur