unbekannter Gast
vom 16.05.2017, aktuelle Version,

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Stadt Linz

Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Stadt Linz
Rechtsform gemeinnützige GmbH
Gründung 1941
Sitz 4021 Linz, Eisenhandstr. 30
Leitung Nikolaus Stadler; Wolfgang Pfeil
Mitarbeiter 103 (2010)
Umsatz 67,2 Mio. Euro (2010)
Branche Wohnungswirtschaft
Website www.gwg-linz.at

Die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Stadt Linz GmbH (GWG) ist das am 4. Juni 1941 gegründete Wohnungsunternehmen der Stadt Linz. Die GWG verwaltet im Jahr 2010 18.543 Wohnungen, 52 Reihenhäuser, 317 Geschäftsflächen und 4.886 Garagenplätze.[1] Die Stadt Linz ist mit 95 % Mehrheitseigentümerin der GmbH. 5 % hält die Immorent AG[2](Stand 2010). Neben Immobilienverwaltung, Bautechnik und Baumanagement als Hauptgeschäftsfelder des Unternehmens werden an bestehenden Objekten auch Lift- und Balkonzubauten (mit eigenständigen Tragwerken) errichtet.

Im Jahr 2007 wurde die ehemalige Wohnungsgesellschaft der Agrolinz Melamine International GWCL (Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft der Chemie Linz AG) mit insgesamt 1.896 Verwaltungseinheiten von der GWG übernommen.[3] 2008 wurde das städtische Seniorenheim Franz Hillinger im Stadtteil Urfahr mit 128 Zimmern eröffnet. Das Unternehmen ist Mitglied des österreichischen Verbands gemeinnütziger Bauvereinigungen.

Einzelnachweise

  1. Linz in Zahlen 2010 PDF, zuletzt abgerufen am 8. März 2011.
  2. http://www.immorent.at
  3. Presseaussendung der Stadt Linz (vom 25. September 2007)