unbekannter Gast
vom 04.02.2016, aktuelle Version,

Gerichtsbezirk Gleisdorf

Ehemaliger Gerichtsbezirk Gleisdorf
 Gerichtsbezirk Gleisdorf
 Landesgericht Graz
Basisdaten
Bundesland Steiermark
Bezirk Weiz
Sitz des Gerichts Gleisdorf
Kennziffer 6172
zuständiges Landesgericht  Graz
Fläche 275,54 km2
Aufgelöst 01.07.2014
Zugeteilt zu Weiz
Bezirksgericht Gleisdorf

Der Gerichtsbezirk Gleisdorf war ein dem Bezirksgericht Gleisdorf unterstehender Gerichtsbezirk im Bundesland Steiermark. Er umfasste den südlichen Teil des politischen Bezirks Weiz.

Nach dem Anschluss Österreichs 1939 wurde das Gericht in Amtsgericht Gleisdorf umbenannt und war nun dem Landgericht Graz nachgeordnet.[1] 1945 erhielt es wieder den Namen Bezirksgericht.[2]

Mit 1. Juli 2014 wurde der Gerichtsbezirk aufgelöst und die Gemeinden dem Gerichtsbezirk Weiz zugewiesen.[3]

Gerichtssprengel

Der Gerichtsbezirk Gleisdorf umfasste die 19 Gemeinden Albersdorf-Prebuch, Gersdorf an der Feistritz, Gleisdorf, Hirnsdorf, Hofstätten an der Raab, Ilztal, Kulm bei Weiz, Labuch, Laßnitzthal, Ludersdorf-Wilfersdorf, Markt Hartmannsdorf, Nitscha, Oberrettenbach, Pischelsdorf in der Steiermark, Preßguts, Reichendorf, St. Margarethen an der Raab, Sinabelkirchen und Ungerdorf.

Einzelnachweise

  1. „VO über die Änderung der Bezeichnung von Gerichten im Lande Österreich“ vom 2. August 1938 (RGBl. I, S. 998 / GBlfdLÖ. Nr. 350 / 1938)
  2. StGBl. Nr. 47/1945
  3. BGBl. II Nr. 243/2012: Bezirksgerichte-Verordnung Steiermark 2012

Literatur