unbekannter Gast
vom 25.08.2016, aktuelle Version,

Gmundner Molkerei

Gmundner Molkerei reg.Gen.m.b.H.
Rechtsform reg.Gen.m.b.H.
Gründung 1931 (Molkereigenossenschaft Traunsee)
Sitz Gmunden, Österreich
Leitung Michael Waidacher
Mitarbeiter 320
Umsatz 205 Mio. EUR
Branche Molkerei
Website www.gmundner-milch.at

Die Gmundner Molkerei reg.Gen.m.b.H. ist einer der größten Milchverarbeitungsbetriebe in Österreich. Der Firmenhauptsitz ist Gmunden im Salzkammergut (Bundesland Oberösterreich).

Geschichte

Das bis heute genossenschaftlich organisierte Unternehmen führt seinen Ursprung auf die am 28. Juni 1931 von 40 Bauern gegründete Molkereigenossenschaft Traunsee in Ebensee zurück. Nach Erweiterung des Standortes erfolgte 1938 die Umbenennung in Molkereigenossenschaft Gmunden, reg.Gen.m.b.H., Betrieb Ebensee. Zwischen 1950 und 1952 wurde eine neue Betriebsstätte in Gmunden erbaut. 1953 fusionierte die Firma mit der Milchliefergenossenschaft Bad Ischl. Neben mehreren Erweiterungen kam 1966 die Privatmolkerei Hans Kolm in Seewalchen am Attersee hinzu, 1972 die Fusion mit der Genossenschaft Lederau. Nach erneuten Erweiterungen wurden besonders in den 1990er Jahren wieder zahlreiche Fusionen durchgeführt (so mit den Milchgenossenschaften Wartberg an der Krems, Vorchdorf, Vöcklamarkt, Dorf an der Pram, der Käsereigenossenschaft Lengau und der Privatmolkerei Pillichshammer). Nach dem EU-Beitritt Österreichs 1995 begannen erste Exporte. 1996 wurde die Marke Gmundner Milch etabliert. In den Folgejahren erfolgten erneute Übernahmen (Almliesl-Zentralmolkerei) bzw. Beitritte (Almtaler Molkerei Wührer, Molkereigenossenschaft Waidhofen an der Ybbs), 2006 die Fusion mit der Molkereigenossenschaft Freistadt.

Kennzahlen

Mit einem Umsatz von 205 Millionen Euro gehört die Gmundner Molkerei zu den drei größten Milchverarbeitern Österreichs. Etwa 3.000 Bauern, vorwiegend aus dem südlichen Oberösterreich, liefern jährlich über 300 Millionen Liter Milch an.

Das Unternehmen beschäftigt etwa 320 Mitarbeiter an zwei Produktionsstandorten:

Etwa ein Drittel der Produkte gehen in den Export, vor allem nach Deutschland und Italien, aber auch nach Ungarn, Slowenien, Albanien und in die Schweiz.

Produkte und Marken

Die Produkte werden unter den Dachmarken Gmundner Milch und Almliesl vertrieben. Weiters werden auch Produkte für die Hofer KG unter dem Markennamen Milfina produziert [1].

Einzelnachweise

  1. FORMAT: Man muß nicht Felix heißen