Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 28.03.2020, aktuelle Version,

Haidersee

Haidersee
Haidersee (im Hintergrund links die Klopaierspitze)
Geographische Lage Südtirol, Italien
Zuflüsse Etsch, Zerzer Bach
Abfluss Etsch
Daten
Koordinaten 46° 45′ 16″ N, 10° 31′ 55″ O
Haidersee (Südtirol)
Haidersee
Höhe über Meeresspiegel 1450 m s.l.m.
Fläche 89 ha
Volumen 6.000.000 
Maximale Tiefe 15 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-VOLUMENVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFE

Der Haidersee (italienisch Lago di San Valentino alla Muta) befindet sich auf 1450 Meter Höhe im Vinschgau bzw. Vinschger Oberland, dem höchstgelegenen Abschnitt des Etschtals in Südtirol. Er liegt südlich unterhalb des Reschenpasses direkt am Dorf St. Valentin auf der Haide. Der sich auf dem Gemeindegebiet von Graun im Vinschgau befindliche See hat eine Oberfläche von 89 Hektar, eine maximale Tiefe von 15 Meter und ein Volumen von etwa sechs Millionen Kubikmeter. Auf der Uferlinie befindet sich eine Nordic-Walking- und Wanderstrecke. Der Hauptzufluss des Haidersees erfolgt über die Etsch, welche aus dem Reschensee (Stausee) geleitet wird, und den Zerzer Bach, der aus dem von Südwesten einmündenden Hochtal Zerz herabfließt.

Auf dem Haidersee herrscht ein Motorbootfahrverbot, das heißt treibstoffbetriebene Außenbordmotoren sind auf dem See nicht erlaubt. Elektromotoren sind jedoch erlaubt.

Der Haidersee ist ein beliebter See für Eissegler und Snowkiter. Der See friert meist schon Ende November zu. Radfahren und Wandern entlang des Ufers oder auf einer 4,5 Kilometer langen Nordic-Walking Strecke ist möglich. Am See gibt es Möglichkeiten zum Segeln und Kitesurfen.

Commons: Haidersee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien