Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 13.04.2018, aktuelle Version,

Handball Bundesliga Austria 2015/16

Handball Bundesliga Austria 2015/16
Meister SC Ferlach
Aufsteiger SC Ferlach
Absteiger UHC SISPO Gänserndorf
Mannschaften 10
Handball Bundesliga Austria 2014/15
Handball Bundesliga Austria 2016/17 →
Österreichische Handballmeisterschaft 2015/16

Die Saison der Bundesliga begann im September 2015.

Handball Bundesliga Austria

In der zweithöchsten Spielklasse, der HBA, sind zehn Teams vertreten. Die Meisterschaft wird in mehrere Phasen gegliedert. In der Hauptrunde spielen alle Teams eine einfache Hin- und Rückrunde gegen jeden Gegner. Danach wird die Liga in zwei Gruppen geteilt.

Die ersten fünf Teams spielen in einer weiteren Hin- und Rückrunde um den Einzug ins HBA-Halbfinale. Die letzten fünf Teams spielen gegen den Abstieg, wobei die letzten zwei Teams der Platzierungsrunde eine Best-of-three-Serie um den Klassenerhalt spielen. Die Platzierungsrunde wird auch in einer Hin- und Rückrunde ausgetragen.

Grunddurchgang HBA

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. SU Falkensteiner Katschberg - St.Pölten 18 14 2 2 511:470 +41 30:6
2. UHC Erste Bank Hollabrunn 18 12 2 4 455:435 +20 26:10
2. HSG Holding Graz 18 12 1 5 511:439 +72 25:11
4. SC Ferlach 18 9 2 7 532:511 +21 20:16
5. schlafraum.at Kärnten 18 7 4 7 498:493 +5 18:18
6. Vöslauer HC 18 6 5 7 475:476 −1 17:19
7. Handballclub Fivers Margareten 18 8 0 10 493:477 +16 16:20
8. ATV TDE Group Trofaiach 18 5 3 10 478:512 −34 13:23
9. medalp Handball Tirol 18 3 4 11 446:499 −53 10:26
10. UHC SISPO Gänserndorf 18 2 1 15 433:520 −87 5:31

[1]

Legende
Oberes Playoff
Unteres Playoff
(M) Meister der letzten Saison

Playoffs

Die ersten fünf Teams des Grunddurchgangs spielen in einer weiteren Hin- und Rückrunde um die Teilnahme am HBA-Halbfinale. Die letzten fünf Teams spielen gegen den Abstieg, wobei die letzten zwei Teams der Platzierungsrunde eine Best-of-three-Serie um den Klassenerhalt spielen. Die Platzierungsrunde wird auch in einer Hin- und Rückrunde ausgespielt. Jede Mannschaft startet in die Playoff-Phase mit den halbierten Punkten des Grunddurchgangs, bei ungeraden Zahlen wird aufgerundet.

Oberes Playoff

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. UHC Erste Bank Hollabrunn 8 6 0 2 212:205 +7 25:4
2. SU Falkensteiner Katschberg - St.Pölten 8 4 0 4 227:217 +10 23:8
3. SC Ferlach 8 5 0 3 219:218 +1 20:6
4. HSG Holding Graz 8 2 0 6 227:236 −9 17:12
5. schlafraum.at Kärnten 8 3 0 5 216:225 −9 15:10

[2]

Unteres Playoff

Verein R S U N Tore Diff. Punkte
1. Vöslauer HC 8 5 0 3 204:193 +11 19:6
2. medalp Handball Tirol 8 5 0 3 215:204 +11 15:6
3. ATV TDE Group Trofaiach 8 3 2 3 207:208 −1 15:8
4. Handballclub Fivers Margareten 8 2 2 4 210:222 −12 14:10
5. UHC SISPO Gänserndorf 8 2 2 4 186:195 −9 9:10

[3]

Legende
Halb Finale
Abstiegs-Spiele

Finalserie

Finalserie-Baum

  Halbfinale Finale
                 
OPL1 UHC Erste Bank Hollabrunn 0  
OPL4 HSG Holding Graz 2  
  OPL1 SC Ferlach 2
  OPL3 HSG Holding Graz 1
OPL2 SU Falkensteiner Katschberg - St.Pölten 0
OPL3 SC Ferlach 2  

HBA Halbfinale

Für das Halbfinale sind die ersten vier Mannschaften des oberen Playoffs qualifiziert. Wobei der Erste gegen den Vierten und der Zweitplatzierte gegen den Vierten spielt. Die K.O.-Phase wird in Best-of-Three Serien ausgetragen, die Sieger spielen im Finale um den Aufstieg in die Handball Liga Austria.

UHC Erste Bank Hollabrunn (OPL1) – HSG Holding Graz (OPL4)
1. Mai UHC Erste Bank Hollabrunn

5 Kljajic

19 : 24[4]

(8 : 13)

HSG Holding Graz

5 Ivanjko, Vodisek, Pusterhofer

5. Mai HSG Holding Graz

9 Pajovič

27 : 25[5]

(13 : 10)

UHC Erste Bank Hollabrunn

7 Biber

Endstand in der Serie: 2:2
SU Falkensteiner Katschberg - St.Pölten (OPL2) – SC Ferlach (OPL3)
30. April SU Falkensteiner Katschberg - St.Pölten

6 Schildhammer, Wieninger

32 : 34[6]

(17 : 19)

SC Ferlach

9 Arnaudovski

5. Mai SC Ferlach

9 Arnaudovski

30 : 29[7]

(13 : 16)

SU Falkensteiner Katschberg - St.Pölten

9 Schildhammer

Endstand in der Serie: 0:2

HBA Finale (Best of three)

SC Ferlach (OPL3) – HSG Holding Graz (OPL4)
21. Mai SC Ferlach

7 Pomorisac

33: 29[8]

(13 : 14)

HSG Holding Graz

8 Pajovič

26. Mai HSG Holding Graz

9 Pajovič

27 : 22[9]

(17 : 9)

SC Ferlach

8 Gatfi

29. Mai SC Ferlach

10 Arnaudovski

26: 25[10]

(12 : 13)

HSG Holding Graz

13 Pajovič

Endstand in der Serie: 2:1

HBA Abstiegs Spiele (Best of three)

Der Letzte und Vorletzte des unteren Playoffs spielen in drei Finalspielen den Abstieg in die Regionalliga aus.

Handballclub Fivers Margareten (UPL9) – UHC SISPO Gänserndorf (UPL10)
1. Mai Handballclub Fivers Margareten

6 Martinović, Seidl

26 : 22[11]

(10 : 7)

UHC SISPO Gänserndorf

5 Dobias, Fazik

8. Mai UHC SISPO Gänserndorf

5 Mayer

22 : 26[12]

(11 : 14)

Handballclub Fivers Margareten

7 Martinović

Endstand in der Serie: 2:0

Einzelnachweise

  1. Statistik GD. sis-handball.at, abgerufen am 3. April 2017.
  2. Statistik OPL. sis-handball.at, abgerufen am 3. April 2017.
  3. Statistik UPL. sis-handball.at, abgerufen am 3. April 2017.
  4. Spielbericht HF1 Spiel1. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  5. Spielbericht HF1 Spiel2. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  6. Spielbericht HF2 Spiel1. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  7. Spielbericht HF2 Spiel2. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  8. Spielbericht Finale Spiel1. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  9. Spielbericht Finale Spiel2. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  10. Spielbericht Finale Spiel3. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  11. Spielbericht Abstiegsspiel Spiel1. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at
  12. Spielbericht Abstiegsspiel Spiel2. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. April 2017; abgerufen am 3. April 2017.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sis-handball.at