unbekannter Gast
vom 28.07.2016, aktuelle Version,

Hans-Wödl-Hütte

 p2
 | style="background:#F2F2F4;" | Gebirgsgruppe
   | Schladminger Tauern
   |-
 
Hans-Wödl-Hütte
Hans-Wödl-Hütte
Geographische Lage: 47° 21′ 24″ N, 13° 49′ 0,6″ O
Höhenlage 1533 m ü. A.
Hans-Wödl-Hütte (Steiermark)
Hans-Wödl-Hütte

Besitzer Alpine Gesellschaft Preintaler
Erbaut 1897
Bautyp Schutzhütte
Übliche Öffnungszeiten Mitte Juni bis Anfang Oktober
Beherbergung 8 Betten, 56 Lager
Weblink http://www.preintaler.at/
Hüttenverzeichnis ÖAV

Die Hans-Wödl-Hütte ist eine Hütte der Alpinen Gesellschaft Preintaler in den Schladminger Tauern im österreichischen Bundesland Steiermark.

Geschichte

Die Hütte wurde nach dem Erschließer der Schladminger Tauern und dem damaligen Obmann der Alpinen Gesellschaft Preintaler (AGP), Hans Wödl (1863–1937), benannt. Sie wurde zwischen 1896 und 1897 als zweite Schutzhütte der AGP errichtet und am 6. Juni 1897 eröffnet. Ebenso wie die beiden anderen Hütten der AGP war sie nach dem Pott'schen System (Proviantentnahme mit anschließender Erlagscheinbezahlung) konzipiert worden und ab dem Jahre 1903 im Sommer bewirtschaftet.

Aufstieg

  • vom Steirischen Bodensee, 1.157m, Gehzeit: 01:30
  • Bahnhof Aich/Assach, Gehzeit: 03:00
  • Mautstraße ab Ruperting oder Aich, Gehzeit: 03:00
  • Seilbahn Haus – Bergstation (über Krummholz Hütte), Gehzeit: 05:00

Touren

  • Höchstein, 2.543m, Gehzeit: 03:00 Aufstieg
  • Hochwildstelle: 2.747m, Gehzeit: 04:00 Aufstieg
  • Höhenweg zur Planai, 1.846m, Gehzeit: 08:00
  • Beginn der Tauern-Tour bis Obertauern
  • 2-Tagestour zur Gollinghütte

Übergang zu anderen Hütten

  • Preintalerhütte, 1.656m, Gehzeit: 06:00
  • Pleschnitzzinkenhütte, 1.927m, Gehzeit: 03:45
  • Schladminger Hütte, 1.830m, Gehzeit: 08:00
  • Krummholzhütte, 1.838m, Gehzeit: 06:00
  • Naturfreundehaus Kaiblingalm, 1.784m, Gehzeit: 05:00