Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.04.2016, aktuelle Version,

Hansheinz Reinprecht

Hansheinz Reinprecht (* 1925 in Klagenfurt am Wörthersee; † 8. April 2009 in Wien) war ein österreichischer Journalist, Pädagoge und Geschäftsführer vom SOS-Kinderdorf.

Leben

Hansheinz Reinprecht studierte in Wien Germanistik und promovierte 1949. Er arbeitete von 1950 bis 1955 als Redakteur bei der österreichischen Tageszeitung Linzer Volksblatt[1] und begegnete dabei 1952 Hermann Gmeiner, als dieser in Imst sein erstes SOS-Kinderdorf errichtet hatte. Reinprecht begeisterte sich selbst für dieses Engagement und war ab 1955 hauptberuflich für das SOS-Kinderdorf tätig. Er gründete das zweite SOS-Kinderdorf in Altmünster am Traunsee. Später übernahm er die Leitung des SOS-Kinderdorfes in Hinterbrühl in Niederösterreich. Von 1964 bis zu seiner Pensionierung 1990 war er Generalsekretär von SOS-Kinderdorf International.

Auszeichnungen

Publikationen

  • Kinder erziehen ohne Ärger. Dieses Buch verändert uns und die Kinder. Fotos und gezeichnete Vignetten von Hedwig Bluhme, Verlag Styria, Graz Wien Köln 1961, 388 Seiten.
  • liebe, jazz und bange eltern. Vignetten von Rudolf Angerer, Verlag Styria, Graz Wien Köln 1962, 352 Seiten, 2. Auflage unter dem Titel jugend erziehen ohne angst. 1963.
  • Macht euch keine Sorgen liebe Mütter. Verlag Styria, Graz Wien Köln 1970, 287 Seiten.
  • Sex und Beat und Elternsorgen. Herder, Freiburg im Breisgau Basel Wien 1971, Lizenz vom Verlag Styria.
  • Eltern sind auch nur Menschen. Ein Ratgeber erfolgreicher Kindererziehung und richtigen Elternverhaltens in 33 leichtverständlichen Kapiteln. Illustration von Heinrich Kühn, Bellaprint-Verlag, Hinterbrühl 1973, 80 Seiten.
  • Das goldene Elternbuch. Ein kurzer Leitfaden für die Erziehung. Verlag Styria, Graz Wien Köln 1973, ISBN 3-222-10755-6, 140 Seiten.
  • Das Hermann-Gmeiner-Buch. Die SOS-Kinderdörfer und ihr Begründer. Verlag Styria, Graz Wien Köln 1974, ISBN 3-222-10796-3.
  • Das neue Elternbuch. Partnerschaft und Autorität in der Kindererziehung. Molden, Wien München Zürich Innsbruck 1978, ISBN 3-217-00813-8.
  • Hermann Gmeiner. Alle Kinder dieser Welt. Die Botschaft des SOS-Kinderdorf-Vaters. Zitate von Hermann Gmeiner, gesammelt und ausgewählt und herausgegeben von Hansheinz Reinprecht, Fotos von Alexander Gabriel, Styria Verlag, Wien 2006, ISBN 978-3-222-13198-1, 216 Seiten.

Einzelnachweise

  1. Franziska Dzugan: Chamäleons im Blätterwald. Die Wurzeln der ÖVP-ParteijournalistInnen in Austrofaschismus, Nationalsozialismus, Demokratie und Widerstand. Eine kollektivbiografische Analyse an den Beispielen „Wiener Tageszeitung“ und „Linzer Volksblatt“ 1945 bzw. 1947 bis 1955. Diss 2011, S. 247.