Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.06.2020, aktuelle Version,

Herbert Ploberger

Herbert Ploberger (* 6. April 1902 in Wels, Österreich-Ungarn; † 22. Januar 1977 in München) war ein österreichischer Maler der Neuen Sachlichkeit, Kostümbildner, Bühnenbildner und Szenenbildner.

Leben und Wirken

Ploberger erhielt seine theoretische Ausbildung nach dem Ende des Ersten Weltkrieges an der Wiener Kunstgewerbeschule und in Paris. Ab 1927 vervollständigte er seine Kenntnisse in Berlin unter dem Chefbühnenbildner des Deutschen Theaters, Ernst Stern.

Er nahm seine berufliche Tätigkeit als Kulissenmaler, später als Bühnenbildner an den Reinhardt-Bühnen unter Sterns Anleitung auf. Ploberger war auch als Maler aktiv, der im Stil der Neuen Sachlichkeit unter anderem Porträts und Stillleben schuf.

Luis Trenker holte ihn 1933 als Kostümbildner zum Film. In den Kriegsjahren war er in dieser Funktion wiederholt an aufwändigen, tendenziösen Historienfilmen beteiligt. Nach Kriegsende entwarf er die Bauten zu zwei österreichischen Filmen, bevor er ab 1950 wieder als Kostümbildner für bundesdeutsche Produktionen arbeitete. Er war auch für die Bühne tätig, zum Beispiel für das Theater in der Josefstadt und für die Salzburger Festspiele.

Ploberger war in den 1940er-Jahren mit der Filmarchitektin Isabella Ploberger verheiratet.[1]

Gemälde

Filmografie (als Kostümbildner)

Literatur

  • Ingrid Radauer-Helm: Herbert Ploberger (1902–1977). Eine Spurensuche an Österreichs Bühnen. In: Oberösterreichische Heimatblätter. Linz 2007, S. 35–98, PDF auf land-oberoesterreich.gv.at
  • Ingrid Radauer-Helm, Gabriele Spindler (Hg.): Herbert Ploberger. Leben und Werk. Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra 2019, ISBN 978-3-902414-59-5 (Kataloge des Oberösterreichischen Landesmuseums; N.S. 190).
  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 6: N – R. Mary Nolan – Meg Ryan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3.

Einzelnachweise

  1. Radauer-Helm 2007, S. 59 f.