Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.04.2020, aktuelle Version,

Ilz (Feistritz)

Ilz
Ilz mit Feistritz

Ilz mit Feistritz

Daten
Lage Steiermark
Flusssystem Donau
Abfluss über Feistritz Lafnitz Raab Moson-Donau Donau Schwarzes Meer
Quellhöhe 710 m ü. A.
Mündung Großwilfersdorf
47° 3′ 47″ N, 16° 0′ 15″ O
Mündungshöhe 265 m ü. A.
Höhenunterschied 445 m
Sohlgefälle 9,1 
Länge 48,7 km[1]
Einzugsgebiet 198,7 km²[2]
Gemeinden Anger, Thannhausen, Puch bei Weiz, Sankt Ruprecht an der Raab, Ilztal, Albersdorf-Prebuch, Sinabelkirchen, Ilz, Großwilfersdorf

Die Ilz (auch: Ilzbach) in Österreich ist ein 48,7 km langer, rechter Nebenfluss der 115 km langen Feistritz in der Steiermark.

Sie hat ihre Quelle östlich des Gschnaidtkogels im Östlichen Grazer Bergland (Steirisches Randgebirge) auf einer Höhe von etwa 710 m. Die Ilz fließt durch Sinabelkirchen, Gnies und Ilz und mündet auf einer Höhe von ca. 265 m bei Großwilfersdorf in die Feistritz.

Das Einzugsgebiet der Ilz beträgt 199 Quadratkilometer, der Höhenunterschied zwischen Quelle und Mündung beträgt 445 Meter.

In der Ilz kommen folgende Fische vor: Aitel, Barbe, Gründling, Hecht, Nase, Schmerle und Steinbeißer.

Commons: Ilz (Feistritz)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Der Ilzbach, in „Wasserland Steiermark“ (Die Wasserzeitschrift der Steiermark), Ausgabe 1.1/2008: L(i)ebenswerte Flüsse, S. 14–15 (pdf, 5.065 kB) abgerufen am 17. Oktober 2014

Einzelnachweise

  1. Auszug aus der digitalen Gewässerkartei Steiermark. Land Steiermark, abgerufen am 6. Juli 2018.
  2. BMLFUW (Hrsg.): Flächenverzeichnis der Flussgebiete: Leitha-, Rabnitz- und Raabgebiet. In: Beiträge zur Hydrografie Österreichs Heft Nr. 63, Wien 2014, S. 41/69. PDF-Download, abgerufen am 6. Juli 2018.