Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 03.06.2018, aktuelle Version,

Jean-Philippe Paré

Kanada Jean-Philippe Paré
Geburtsdatum 9. Oktober 1979
Geburtsort Longueuil, Québec, Kanada
Größe 179 cm
Gewicht 86 kg
Position Center
Nummer #32
Schusshand Links
Karrierestationen
1995–2000 Shawinigan Cataractes
2000–2003 Université du Québec à Trois-Rivières
2003–2004 Hokki Kajaani
2004–2005 Dragons de Rouen
2005–2006 HC La Chaux-de-Fonds
2006 SC Langenthal
2006–2007 HK Jesenice
2007–2008 HC Innsbruck
2008–2009 HK Jesenice
2009–2011 EC Graz 99ers
seit 2011 Dragons de Rouen

Jean-Philippe Paré (* 9. Oktober 1979 in Longueuil, Québec) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2011 bei den Dragons de Rouen in der französischen Ligue Magnus unter Vertrag steht.

Karriere

Jean-Philippe Paré begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Shawinigan Cataractes, für die er von 1995 bis 2000 in der kanadischen Juniorenliga QMJHL aktiv war. Anschließend spielte der Angreifer drei Jahre lang für die Mannschaft der Université du Québec à Trois-Rivières in der Canadian Interuniversity Sport. Im Sommer 2003 erhielt er einen Vertrag bei Hokki Kajaani aus der Mestis, der zweiten finnischen Spielklasse, die er jedoch nach nur einer Spielzeit wieder verließ. Anschließend verbrachte er die Saison 2004/05 bei Rouen Hockey Élite 76 in der französischen Ligue Magnus. Mit Rouen gewann er im selben Jahr die Coupe de France, den nationalen Pokalwettbewerb.

Die Saison 2005/06 verbrachte Paré in der Nationalliga B, in der er für den HC La Chaux-de-Fonds und den SC Langenthal auf dem Eis stand. Anschließend wurde er vom HK Jesenice aus der Österreichischen Eishockey-Liga verpflichtet, für den er ebenso ein Jahr lang spielte, wie anschließend für den HC Innsbruck und erneut seinen slowenischen Ex-Club aus Jesenice. Ab der Saison 2009/10 ging der Kanadier für den EC Graz 99ers auf Torejagd. Zur Spielzeit 2011/12 erhielt er einen Kontrakt beim französischen Erstligisten Dragons de Rouen aus der Ligue Magnus.

Erfolge und Auszeichnungen