Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 24.09.2019, aktuelle Version,

Jewhen Budnik

Jewhen Budnik
Jewhen Budnik (2015)
Personalia
Name Jewhen Witalijowytsch Budnik
Geburtstag 4. September 1990
Geburtsort Luzk, Ukrainische SSR, Sowjetunion
Größe 188 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–2009 Arsenal Charkiw
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2012 Metalist Charkiw 1 (1)
2012  Worskla Poltawa (Leihe) 7 (0)
2012–2016 Worskla Poltawa 34 (6)
2014  Slovan Liberec (Leihe) 11 (0)
2015–2016  FK Stal (Leihe) 18 (0)
2016  FK Dinamo Minsk (Leihe) 11 (3)
2017 Kapfenberger SV 16 (3)
2017– AO Platanias 12 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Ukraine U-21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 29. Dezember 2017

2 Stand: 29. Dezember 2017

Jewhen Witalijowytsch Budnik (ukrainisch Євген Віталійович Буднік; * 4. September 1990 in Luzk) ist ein ukrainischer Fußballspieler.

Karriere

Budnik begann seine Karriere bei Arsenal Charkiw. Im Januar 2009 wechselte er zu Metalist Charkiw. Im Juli 2009 stand er erstmals im Kader der Profis und gab schließlich im August 2009 im Cupspiel gegen Enerhetyk Burschtyn sein Profidebüt für Metalist.

Erst im Oktober 2011 debütierte Budnik in der Premjer-Liha, als er am 13. Spieltag der Saison 2011/12 gegen Tschornomorez Odessa in der Startelf stand und in der 45. Minute den 1:0-Siegtreffer erzielte. Im Januar 2012 wurde er an den Ligakonkurrenten Worskla Poltawa verliehen und nach Saisonende auch fest verpflichtet.

Im Januar 2014 wechselte der Stürmer leihweise nach Tschechien zu Slovan Liberec. Nach elf torlosen Partien in der höchsten tschechischen Liga kehrte er im Winter 2014/15 in die Ukraine zu Poltawa zurück. Zur Saison 2015/16 wurde er an den Ligakonkurrenten FK Stal verliehen. Für Stal absolvierte er 18 torlose Spiele in der Premjer-Liha.

Im Juli 2016 wurde Budnik nach Weißrussland an den FK Dinamo Minsk verliehen. Nach Saisonende kehrte er zunächst im Dezember 2016 zu Poltawa zurück, verließ den Verein jedoch im selben Monat und wurde vereinslos.

Im Februar 2017 schloss Budnik sich dem österreichischen Zweitligisten Kapfenberger SV an.[1] Im Juli 2017 wechselte er nach Griechenland zum Erstligisten AO Platanias, bei dem er einen bis Juni 2019 gültigen Vertrag erhielt.[2]

  Commons: Yevhen Budnik  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Jorge zieht nach Odessa, Ersatz gefunden! (Memento des Originals vom 22. Februar 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ksv1919.at ksv1919.at, am 10. Februar 2017, abgerufen am 10. Februar 2017
  2. Στον Πλατανιά ο Εβγκέν Μπούντνικ fcplatanias.gr, am 5. Juli 2017, abgerufen am 6. Juli 2017