Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 09.04.2020, aktuelle Version,

Jia Zongyang

Jia Zongyang
Nation China Volksrepublik  Volksrepublik China
Geburtstag 1. März 1991 (29 Jahre)
Geburtsort Fushun
Größe 175 cm
Gewicht 70 kg
Karriere
Disziplin Aerials
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × 1 × 1 ×
Weltmeisterschaften 0 × 0 × 1 ×
Asienspiele 1 × 0 × 0 ×
Universiade 1 × 0 × 0 ×
 Olympische Winterspiele
Bronze Sotschi 2014 Aerials
Silber Pyeongchang 2018 Aerials
 Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaften
Bronze Voss 2013 Aerials
 Winter-Asienspiele
Gold Almaty 2011 Aerials
 Winter-Universiade
Gold Harbin 2009 Aerials
Platzierungen im Freestyle-Skiing-Weltcup
 Debüt im Weltcup 20. Dezember 2008
 Weltcupsiege 12
 Gesamtweltcup 4. (2012/13)
 Aerials-Weltcup 1. (2012/13)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Aerials 12 3 3
letzte Änderung: 18. Januar 2020

Jia Zongyang (chinesisch 贾宗洋, Pinyin Jiǎ Zōngyáng, * 1. März 1991 in Fushun) ist ein chinesischer Freestyle-Skier. Er ist auf die Disziplin Aerials (Springen) spezialisiert. Sein bisher größter Erfolg ist der Gewinn der Weltcup-Disziplinenwertung der Saison 2012/13.

Biografie

Jia debütierte am 20. Dezember 2008 im Freestyle-Skiing-Weltcup und erreichte im chinesischen Skigebiet Adventure Mountain sogleich den vierten Platz. Zwei Monate später holte er an der Winter-Universiade in Harbin-Yabuli die Goldmedaille; allerdings sollte dieser Erfolg nicht überbewertet werden, da das Teilnehmerfeld sehr klein war. Zum Auftakt der darauf folgenden Saison 2009/10 gewann er am 20. Dezember 2009 in Changchun sein erstes Weltcupspringen, drei Wochen später folgte in Calgary der nächste Sieg. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 wurde er Sechster. Im Weltcupwinter 2010/11 gelang ihm ein Sieg in Beida Lake, außerdem gewann er bei den Winter-Asienspielen 2011 in Almaty die Goldmedaille.

In der Saison 2011/12 gewann Jia drei Weltcupspringen in Lake Placid, Deer Valley und Moskau, womit er in der Aerials-Disziplinenwertung den zweiten Platz belegt. Nach drei Weltcupsiegen (in Moskau und zweimal in Changchun) zu Beginn der Saison 2012/13 gehörte er vor den Weltmeisterschaften 2013 in Voss zu den meistgenannten Favoriten, konnte die Erwartungen aber nicht ganz erfüllen und gewann die Bronzemedaille. Hingegen entschied er die Aerials-Disziplinenwertung des Weltcups für sich. Nachdem er zum Auftakt der Weltcupsaison 2013/14 zweimal Dritter geworden war, gewann er bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi eine weitere Bronzemedaille.

Jias bestes Ergebnis in der Weltcupsaison 2014/15 war ein vierter Platz, während er sich bei den Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg als Sechster klassierte. Nachdem er den gesamten Winter 2015/16 pausiert hatte, kehrte er im Dezember 2016 in den Weltcup zurück. Bestes Ergebnis der Weltcupsaison 2016/17 war ein sechster Platz. Bei den Weltmeisterschaften 2017 in der Sierra Nevada verpasste er als Vierter knapp einen Medaillengewinn. Zum Auftakt der Weltcupsaison 2017/18 siegte er zweimal im Skiresort Secret Garden, einen Monat später auch in Lake Placid. Damit belegte er in der Aerials-Disziplinenwertung den zweiten Rang. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang musste er sich knapp dem Ukrainer Oleksandr Abramenko geschlagen geben und gewann die Silbermedaille.

Erfolge

Olympische Spiele

Weltmeisterschaften

Weltcupwertungen

Saison Gesamt Aerials
Platz Punkte Platz Punkte
2008/09 86. 10 28. 58
2009/10 9. 41 3. 246
2010/11 10. 41 4. 288
2011/12 6. 45 2. 452
2012/13 5. 59 1. 414
2013/14 28. 30 9. 150
2014/15 55. 18 14. 123
2016/17 72. 18,57 16. 130
2017/18 6. 54,83 2. 329
2019/20 34. 30,43 8. 213

Weltcupsiege

Jia errang bisher 18 Podestplätze, davon 12 Siege:

Nr. Datum Ort Land
1 20. Dezember 2009 Changchun China
2 10. Januar 2010 Calgary Kanada
3 17. Dezember 2010 Beida Lake China
4 20. Januar 2012 Lake Placid USA
5 3. Februar 2012 Deer Valley USA
6 10. März 2012 Moskau Russland
7 5. Januar 2013 Changchun China
8 18. Januar 2013 Lake Placid USA
9 19. Januar 2013 Lake Placid USA
10 16. Dezember 2017 Secret Garden China
11 17. Dezember 2017 Secret Garden China
12 19. Januar 2018 Lake Placid USA

Weitere Erfolge

Commons: Jia Zongyang  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien