Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 19.01.2017, aktuelle Version,

Joachim Ladler

Joachim Ladler (* 29. August 1975 in Bad Radkersburg) ist ein österreichischer Extremsportler. Er lebt in Graz.

Sportliche Karriere

Ladler sammelte von 1990 bis 2000 Erfahrung im Radrennsport; 1999 beendete er die Kroatien-Rundfahrt auf dem dritten Gesamtrang.

2010 bestritt Ladler sein erstes Zwölf-Stunden-Rennen in Hitzendorf und wurde Zweiter hinter dem Slowenen Marko Baloh. 2011 gewann er sein erstes 24-Stunden-Rennen in Kaindorf. Im Race Around Slovenia 2012 schaffte er als Sechster die Qualifikation für das Race Across America. Im selben Jahr schied er beim Race Around Austria (2200 Kilometer; 28.000 Höhenmeter) 150 Kilometer vor dem Ziel durch einen Unfall aus. Drei Wochen später entschied er das 24-Stunden-Rennen in Hitzendorf für sich. 2013 erreichte er in Slowenien einen zweiten Platz und gewann vier Wochen später den Glocknerman und somit die Ultraradmarathon-Weltmeisterschaft. Seinen größten Erfolg feierte er im August 2013 mit dem Sieg beim Race Around Austria. Er fuhr die 2200 Kilomet und 28.000 Höhenmeter mit einem neuen Streckenrekord von 93 Stunden und 5 Minuten.

Erfolge

2011
  • 24-Stunden-Rennen Kaindorf
2012
  • 24-Stunden-Rennen Hitzendorf
2013
  • Glocknerman Ultraradmarathon Weltmeister
  • Race Around Austria
  • 24-Stunden-Rennen Hitzendorf (Streckenrekord 804 km)